S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Es würde uns freuen, wenn wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Kreisverband, der Kreistagsfraktion und den Gemeinden des Landkreises Ebersberg informieren könnten. Sie können sich hier zu unserem Newsletter anmelden

Willkommen bei den Grünen im Landkreis Ebersberg und seinen Vorstandsmitgliedern

Die gleichberechtigten SprecherInnen:

Gertrud Höpfner

Gymnasiallehrerin, Jahrgang 1948, seit 2014 im Ruhestand, verheiratet, ein erwachsener Sohn.

Seit 1978 in Zorneding lebend und seit 1980 bei den Grünen interessiert sie sich schon lange für grüne Themen und hat sich aktiv dafür eingesetzt: 12 Jahre (1990 - 2002) als Mitglied der grünen Fraktion im Kreistag und Fraktionssprecherin, mehrere Jahre davor und danach im Kreisvorstand und seit der Gründung des grünen Ortsverbands Zorneding als ein aktives Mitglied und jetzt als Ortsvorstand.

Sie möchte sich weiterhin für die grünen Themen vor Ort einsetzen. Ihr  Ziel ist es auch, mit den KommunalpolitikerInnen des Landkreises eng zusammenzuarbeiten.

gur.hoepfner@remove-this.gmx.de

Matthias Linnemann

Jahrgang 1961, Studium der Geografie und Volkswirtschaftslehre

Leitender Angestellter einer Versicherung, verheiratet, 2 Kinder

Seit mehr als 20 Jahren im Landkreis Ebersberg ansässig, seit 2007 in Oberpframmern

Er interessiert sich bereits seit dem Studium für grüne Themen und ist seit 2015 bei den Grünen aktiv.

Das nicht nachlassende Wachstum des Ballungsraums München wirkt sich immer stärker auch auf den Landkreis Ebersberg aus. Steigende Verkehrs- und Lärmbelastung, zunehmender Flächenverbrauch und Intensivierung der Landwirtschaft sind einige der wesentlichen Problemfelder.

Er will sich vor allem dafür einsetzen, dass der Landkreis auch weiterhin seinen Charakter als eher ländlich geprägter Raum mit Naherholungsqualitäten bewahrt.

matthiaslinnemann@remove-this.web.de

 

 

Margrit Pricha

Margrit Pricha, Jahrgang 1954, wohnt und arbeitet in der nördlichsten Landkreisgemeinde seit sie 1987 mit ihrer Familie von Anzing nach Pliening gezogen ist. Sie ist von Beruf Erzieherin und Sozialmanagerin und arbeitet in einer Elterninitiative. Margrit Pricha ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder.

Ehrenamtliches Engagement und Interesse für das Gemeinwohl sind für sie eine Selbstverständlichkeit. Als Gemeinderatsmitglied konnte sie bereits in den Jahren 2002 bis 2008 Kommunalpolitik aktiv mit gestalten.

Grüne Werte und grünes Handeln sind für sie nicht nur Worte sondern der Maßstab für ihren Alltag. Besonders wichtig sind ihr die klassischen grünen Themen Umwelt- und Naturschutz und eine menschliche Sozialpolitik, die alle Gesellschaftsgruppen im Auge hat.

Sie will auch der nördlichsten Ecke des Landkreises ein grünes Gesicht geben.

margrit.pricha@remove-this.gmx.de

Kreis-Kassiererin:

Martha Maier

Martha Maier ist schon seit über 20 Jahren Kreiskassiererin und übt das Amt mit viel Engagement und Sachverstand aus. Die Kreiskasse führt sie stets vorausschauend und vorbildlich.

Darüber hinaus hat sie den Überblick über alle Mitglieder und Interessenten und verwaltet alle Adressen.

Ihr Motto: Durch und durch GRÜN - nur die Zahlen in der Kreiskasse müssen schwarz sein.

m.maier@remove-this.gruene-ebe.de

BeisitzerInnen:

Waltraud Gruber

Waltraud Gruber, 1957 in München geboren, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt seit 1982 in Aßling.

Die gelernte Umweltingenieurin ist seit 1984 Mitglied im Kreistag Ebersberg und damit die am längsten amtierende Grüne Kommunalpolitikerin im Landkreis. Sie ist Sprecherin der Grünen Kreistagsfraktion und Mitglied im Kreis- und Strategieausschuss.
Sie ist Gemeinderätin in Aßling und war von 2008-2013 Mitglied im Bezirkstag Oberbayern.

2014 wurde sie zur stellvertretenden Landrätin gewählt.

Wichtig ist für sie, im Alltag auch das selbst zu leben, was sie politisch vertritt. Umgekehrt möchte sie ihre alltäglichen Erfahrungen auch in politische Themen umsetzen: Klimaschutz - Politik für Kinder, Jugendliche und Senioren und Menschen mit Behinderungen - öffentlicher Nahverkehr - lebenswerte Umwelt - Siedlungsentwicklung.

Ihr Motto: "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom."

waltraud.gruber@remove-this.gruene-ebe.de

www.waltraud-gruber.de

https://www.facebook.com/waltraud.gruber.963

Uwe Peters

Uwe Peters, Jahrgang 1957, lebt seit 1984 in Grafing. Er ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Er ist Diplom-Politologe und tätig in der Erwachsenenbildung.

Seit Gründung der Grünen im Herzen ein Grüner, ist er im Dezember 1990 beigetreten, nachdem die Grünen aus dem Bundestag flogen, weil sie vor dem Klimawandel warnten.

Von 1991 bis 1996 und 2002 bis 2004 Kreisvorstandssprecher, zwischendrin für eine Wahlperiode Kreisrat.

Seine Themen sind die Rechte der Indigenen Völker (langjähriges Mitglied und lange Zeit Koordinator bei der "Gesellschaft für bedrohte Völker" und engagiert beim "Nuclear-Free Future Award"), Fairer Handel (Mitbegründer und Vorstandsmitglied der "fair-Grafing Weltladen eG") und die Entwicklung einer menschen- und naturgemäßen zukunftsfähigen Mobilität (für den "Verkehrsclub Deutschland - VCD" Mitglied im "Mobilitätsforum" des Landkreises).

eberl-peters@remove-this.t-online.de

Tobias Vorburg

Tobias Vorburg lebt in Markt Schwaben, ist Jahrgang 1989, ledig und hat 2 Kinder. Seit März 2013 ist er Mitglied im Gemeinderat Markt Schwaben. Von 2014 - 2018 war er Kreisvorstand. Nach seinem Rücktritt hat er sich bereit erklärt, den Vorstand aber weiterhin als Beisitzer zu unterstützen.

Seine Schwerpunkte liegen bei familien- und gesellschaftspolitischen Themen. Besonders die Inklusion ist ihm durch seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit bei der offenen Behindertenarbeit in Markt Schwaben (seit 2005) wichtig. Ein weiteres Anliegen ist die Gestaltung einer menschenwürdigen Asylpolitik im Landkreis. Gerade jetzt, wo die weltweiten Krisen Menschen auf die Flucht treibt und die Kommunen und die Landkreise vor eine große und verantwortungsvolle Aufgabe gestellt werden.

Er ist grün, weil Grüne Politik Nachhaltigkeit, soziale Gerechtigkeit und Verantwortungsbewusstsein bedeutet. Eine Gesellschaft kann nur gerecht sein, wenn man sich am "schwächsten" Glied orientiert.

Sein Motto: Kinder sind Gäste, die uns nach dem Weg fragen!

 t_vorburg@remove-this.web.de

Nach oben

Termine

16. Okt, 19:00 Uhr
Ebersberger OV trifft sich
... zu Wahl-Nachlese und mehr
17. Okt, 19:30 Uhr
Wahlnachlese

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen