Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

In Zeiten, in denen die Demokratie europaweit und auch in Deutschland von Rechtsextremen angegriffen wird, geht es bei der Europawahl am 9. Juni darum, wie sich Europa im globalen Wettbewerb zwischen Demokratie und Autokratie aufstellt. Geben künftig rechtsextreme Kräfte im Europäischen Parlament den Ton an – oder wir Demokrat*innen? Wir werden auch im Landkreis Ebersberg für ein starkes grünes Ergebnis kämpfen, damit Europa auch künftig unseren Wohlstand klimaneutral sichern kann. So können wir den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken, Frieden bewahren und unsere Demokratie schützen.

Unser Motto dafür ist: Machen, was zählt!

Wir bewegen Poing!

Die Einwohnerzahl von Poing wird in den nächsten 10 Jahren von nun ca. 16.000 auf ca. 20.000 steigen. Dadurch wird der Verkehr innerhalb von Poing, aber auch der Berufsverkehr nach München zwangsläufig weiter zunehmen. Gerade die Verkehrswege zu den neuen Wohngebieten am Bergfeld haben 4.000 neue Einwohner mit voraussichtlich über 2.000 Autos und bis zu 1.000 Gymnasiasten zusätzlich zu verkraften.

Viele Hauptstraßen in Poing, aber auch die Straßen nach München sind gerade im Berufsverkehr überlastet. Dasselbe gilt auch für die S-Bahn-Verbindung nach München.

Grüne Verkehrspolitik zielt darauf ab, eine attraktive Mobilität zu sichern, gleichzeitig aber die Belastungen der Bürger und der Umwelt durch Verkehrslärm, Abgase und Feinstaub deutlich zu verringern.

Grüne Politik unterstützt alle Bemühungen, die Umweltbelastung durch den Autoverkehr zu verringern. Vor allem streben wir an, die vorhandenen Alternativen zum Auto, sei es in Form des öffentlichen Nahverkehrs, aber auch des Radverkehrs zu stärken. Nicht zuletzt sollen unsere FußgängerInnen innerhalb des Ortes attraktive und sichere Wegeverbindungen vorfinden. 

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.