Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

In Zeiten, in denen die Demokratie europaweit und auch in Deutschland von Rechtsextremen angegriffen wird, geht es bei der Europawahl am 9. Juni darum, wie sich Europa im globalen Wettbewerb zwischen Demokratie und Autokratie aufstellt. Geben künftig rechtsextreme Kräfte im Europäischen Parlament den Ton an – oder wir Demokrat*innen? Wir werden auch im Landkreis Ebersberg für ein starkes grünes Ergebnis kämpfen, damit Europa auch künftig unseren Wohlstand klimaneutral sichern kann. So können wir den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft stärken, Frieden bewahren und unsere Demokratie schützen.

Unser Motto dafür ist: Machen, was zählt!

Der Ortsvorstand – gemeinsam für ein grünes Grafing!

Wir brennen für Themen der Nachhaltigkeit, für grüne Politik und unsere Stadt! Gemeinsam mit der Grünen Fraktion im Grafinger Stadtrat und allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern setzen wir uns für ein lebenswertes und innovatives Grafing ein: Für mehr Fahrräder auf den Straßen, mehr Grün in der Stadt, mehr Photovoltaik auf den Dächern und mehr Miteinander!

Kontakt: vorstand(at)gruene-grafing.de

Marianne Lay

Biografisches:

* 1958

Nach meiner Ausbildung zur Erzieherin in Bonn zog es mich weiter nach Berlin, dort lebte ich mit meiner Familie, bis es uns 1995 nach Kirchseeon und seit 1999 nach Grafing zog. Meine mittlerweile erwachsenen Söhne leben in München.
Sehr engagiert habe ich als Leiterin des Tageselternservice (TES) Landkreis Ebersberg mich für die Belange der Tagesmütter eingesetzt und eine Ausbildung und Weiterbildung aufgebaut. Mit viel Freude und Einsatz als Erzieherin und Stellvertretende Leitung arbeitete ich im Haus für Kinder in Grafing. Im Rahmen dieser Tätigkeit absolvierte ich auch eine Weiterbildung in Leitung und Management. Als Heilpraktikerin und Entspannungspädagogin bin ich in der Erwachsenenbildung tätig.
Durch das Erstarken von rechten Gruppierungen wurde mir bewusst, dass unsere junge Demokratie keine Selbstverständlichkeit ist und in Gefahr sein kann. Das bewegte mich 2017 Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern zu werden und mich aktiv einzubringen.

Steht ein für:

Die Grünen Werte und Themen sind für mich schon immer eine Herzensangelegenheit: Chancengleichheit, Naturschutz, Ausbau von Wind und Solarenergie, eine nachhaltige Lebensweise und ein respektvoller Umgang mit Menschen, Tier und Umwelt.
Als begeisterte Fahrradfahrerin setze ich mich für eine Fußgänger*innen- und fahrradfreundliche Stadt Grafing ein und für mehr sichere Rad -und Schnellradwege im Landkreis.

Ehrenamtlich engagiere ich mich im Fair-Weltladen Grafing, und kann damit einen Beitrag für faire Arbeits- und Lebensbedingungen in der dritten Welt leisten.
Ich bin Mitglied beim ADFC Ebersberg und bei den Grafinger Autoteilern e.V. (GAT).

Renate Wenning

Biografisches:

* 1964 in Amberg/Oberpfalz, zwei erwachsene Söhne; Dipl. Biologin, Studienrätin Realschule Biologie und Chemie

Zunächst habe ich in Erlangen Biologie Diplom studiert und nach meinem Abschluss einige Jahre im Bereich Naturschutz und Landschaftsökologie gearbeitet. Schon während meines Studium habe ich mich in der Anti-Atomkraft-Bewegung engagiert und - als Oberpfälzerin - natürlich gegen die WAA in Wackersdorf. Der GAU in Tschernobyl hat mich 1986 tief erschüttert und mich in meinem Kampf gegen die Atomkraft bestärkt.

Seit 1984 lebe ich vegetarisch, schon damals waren die Zusammenhänge zwischen der Massentierhaltung in Deutschland und der Abholzung von Tropenwald für den Sojaexport offensichtlich!

Als begeisterte Radlerin fühlte ich mich in der Radlstadt Erlangen natürlich sehr wohl. Bald zog es mich auch weiter weg und schon 1985 entdeckte ich das Reiseradeln für mich. Seit dem bin ich radelnd in Europa unterwegs.

Mit 40 Jahren wagte ich einen beruflichen Neuanfang und begann das Studium für Realschulen für die Fächer Biologie und Chemie. Seit 2007 unterrichte ich also und lerne das bayerische Schulsystem in all seinen Facetten kennen.

In Grafing lebe ich seit 2010.

Meine politischen Hauptthemen sind:
Fahrradmobilität, Verbesserungen bei Bus und Bahn, Klimagerechtes Bauen, ökologische Landwirtschaft und Ernährung

Mitgliedschaften: Autoteiler Grafing e.V., ADFC Ebersberg

Reinhard Riederer

Biografisches:

Geboren 1953 in Landshut
Studium Maschinenbau und Sozialpädagogik in Regensburg, Landshut, München; zusätzlich Kunst in Cleveland Ohio und München.
Seit 1983 Fahrradhändler am Marktplatz, seit 1984 "Chernobyl"-Mitglied bei den Grafinger Grünen, zwei Jahre Stadtrat und im Bauausschuss.

Steht ein für:

Global denken, lokal handeln bleibt auch in Zukunft meine bewährte Devise, und die Pflege der demokratischen Kultur in Grafing mein Herzensanliegen. Dazu gehört auch die Förderung von lokalen Künstlern in meiner Galerie am Marktplatz.

Beisitzerin: Jule Iberl

Biografisches:

*1977

Ich bin 1977 in Berlin geboren. Nach dem Abitur machte ich eine Lehre als Schreinerin und arbeitete einige Jahre in dem Beruf. Bei meinem anschließenden Studium der Theatertechnik lernte ich meinen Mann, einen Grafinger, kennen. Wir zogen 2010 nach Kirchseeon und 2017 nach Grafing.
Da ich mich beruflich nochmal verändern wollte, studierte ich an der LMU in München das Lehramt für die Mittelschule mit dem Hauptfach Deutsch als Zweitsprache. Nach dem ersten Staatsexamen wurde unsere Tochter und zwei Jahre später unser Sohn geboren.

Steht ein für:

Zwei Themen, die mich sehr beschäftigen sind der Klimawandel und die Vermeidung von (Plastik)müll. Ich habe in Grafing eine Unverpacktgruppe gegründet, die momentan mit dem Aufbau einer Foodcoop beschäftigt ist. Gemeinsam wollen wir biologisch und fair erzeugte Produkte in großen Gebinden bestellen, um Verpackungsmüll zu vermeiden.
Das Fahrrad in Kombination mit öffentlichen Verkehrsmitteln und bei Bedarf einem Wagen von den Autoteilern ist für mich schon immer die ideale Form der Mobilität. Ich hatte noch nie ein eigenes Auto und bin damit sehr zufrieden. Die Infrastruktur für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen sollte in Grafing an vielen Stellen noch verbessert werden.

Um den Herausforderungen der Klimakrise gerecht zu werden, brauchen wir den vollständigen Umstieg auf erneuerbare Energien bis 2030, 100% klima- und umweltfreundliches Bauen und verstärkte Bemühungen hin zur Gemeinwohlökonomie.

Beisitzer: Christoph Horninger

Biografisches:

*1973

Österreicher geboren 1973 in München, aufgewachsen in Eglharting und seit 1986 in Grafing. Nach dem Abitur 1992 am hiesigen Gymnasium und anschließendem Informatik-Studium an der TU München bin ich in der IT- und Automobilbranche angestellt. Geschieden und mit zwei jugendlichen Kindern lebe ich in Grafing Stadt.

Steht ein für:

Mein Interesse gilt der Nachhaltigkeit, speziell auch der Plastikvermeidung. Und damit für eine nachhaltige Energie- und Klimaschutzpolitik. Ein bewusster Konsum, ein sozialgerechtes Handeln und eine nachhaltige Beschaffung finde ich in diesem Kontext grundlegend.

Meine Hauptmotivation ist die Kompromissbereitschaft: Ziel ist ein gemeinsames Ergebnis, auf das sich alle einigen können. Es lebt von der Achtung der gegnerischen Positionen und gehört für mich zum Wesen der Demokratie.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.