Willkommen beim Ortsverband Ebersberg!

Unsere Grüne Fraktion im Stadtrat Ebersberg

... besteht aus:

Marc Block

Aus Liebe zur Natur, Freude am Leben und dem Bewusstsein, dass wir seit Jahrzehnten all dies durch unseren Lebensstil aufs Spiel setzen, engagiere ich mich in der Kommunalpolitik. Visionen und Veränderungen entstehen vor Ort. Hier tragen wir Verantwortung, uns für das Wohl aller einzubringen.
Als Arzt erfahre ich täglich, dass Gesundheit und Umwelt untrennbar miteinander verbunden sind und setze meine Energie für beides ein.

Seit 2020 Stadtrat und Fraktionsvorsitzender, Mitglied im Umwelt-, Sozial- und Kulturausschuss, Verbindungsstadtrat zur Agenda Energie, Gesundheit, Lebensstil und Konsummuster

Dr. Marc Block, Großvenedigerstraße 5, 85560 Ebersberg
marc.block@ov-gruene-ebersberg.de

 

Petra Behounek

Ich lebe seit knapp 20 Jahren in Ebersberg, hier sind auch meine beiden Kinder auf die Welt gekommen. Gelernt habe ich in einem mittelständischen Unternehmen Industriekauffrau. Vor 10 Jahren habe ich mich entschlossen, ein Spielwarengeschäft in Ebersberg zu eröffnen, da ich die Geschäftsvielfalt für eine Kreisstadt für relativ bescheiden hielt.

Irgendwie schließen sich die Kreise: Rosemarie Will, langjährige Grünen-Stadträtin, die jetzt Ebersberg verlässt und der ich nachfolge, lernte ich vor ca. 17 Jahren kennen. Damals hatte sie noch ihr Geschäft und die Grünen versuchten (bekanntlich leider vergeblich) die Südumfahrung Ebersbergs (B 304) zu verhindern. Und jetzt ist das Thema "Verkehr + Mobilität" wieder im Brennpunkt. Weitere ebenso wichtige Anliegen sind mir "Wohnen" und "Integration".
Ich bin Mitglied im Technischen Ausschuss und Jugendsprecherin für die Grünen.

E-Mail: petra.behounek@ov-gruene-ebersberg.de
Telefon: 08092 84961 (ab 19.00 Uhr)

 

Susanne Schmidberger

Seit 24 Jahren lebe ich im schönen Ebersberg. Die Kinder sind hier aufgewachsen und kommen gerne nach Hause. Hier kann ich meiner Berufung nachgehen und mich für die Energiewende und den Klimaschutz engagieren.  Nach meinem Studium des Maschinenbaus und Wirtschaftsingenieurwesen arbeitete ich mehrere Jahre als Entwicklungsingenieurin in Kalifornien, Japan, der Schweiz und England. Der Stadtrat Ebersberg hat das ehrgeizige Ziel, bis 2030 nur noch regenerative Energie einzusetzen, einstimmig verabschiedet. Es fehlen Sonnenkollektoren und Windräder. Ganz entscheidend ist für mich, dass wir die Wärmewende voranbringen. Die Geschwindigkeit der Realisierung muss erhöht werden! Denn - „Ohne eine intakte Umwelt ist alles nichts“
Mitglied des Stadtrates seit 2008, Mitglied des Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Digitales seit 2008, Mitglied im Umwelt-,Sozial- und Kulturausschuss seit 2018, Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss seit 2014, Mitglied im Arbeitskreis Energiewende 2030 seit 2010,  Mitglied der lokalen Agendagruppe Konsummuster, Gesundheit, Lebensstil und Energie seit 1998, Verbindungsstadträtin zur Agenda Natur.

Susanne Schmidberger, Flossmannstraße 23, 85560 Ebersberg
s.schmidberger@outlook.de
Telefon: 08092-25871

   

Lakhena Leng

Ich wurde 1983 in Ebersberg geboren, bin verheiratet und habe zwei Kinder. Nach dem Abitur am Gymnasium Grafing habe ich in Stuttgart Informationstechnik (IT) studiert.
2019 habe ich ein eigenes Unternehmen, eine regionale IT- und Unternehmensberatung für kleine und mittelständische Unternehmen gegründet. Davor war ich in der Unternehmensberatung, bei PricewaterhouseCoopers in der Wirtschaftsprüfung und über 9 Jahre bei den Stadtwerken München als Projektleiterin tätig.
Neben der Arbeit engagiere ich mich im Basarteam des Kindergartens, als Elternbeirätin in der Grundschule Ebersberg und in der GWÖ Regionalgruppe Ebersberg.
Meine Schwerpunkte in der Kommunalpolitik sind: ökologische und ethische Wirtschaft für Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen, neue Konzepte um Mensch, Ökologie und Wirtschaft zusammen zu führen, sowie sinnvoller und effektiver Einsatz von Digitalisierung.
Ich bin zweite Stellvertreterin des Bürgermeisterns und Mitglied im Ausschuss Finanzen, Wirtschaft, Digitales.

Telefon: +4915678573861
lakhena.leng[at]ov-gruene-ebersberg.de
www.lakhena-leng.de

 

Jürgen Friedrichs

Zweisprachig in Baden-Württemberg aufgewachsen habe ich 1993 mein Studium als Dipl.-Ing. (BA) Elektrotechnik, Fachrichtung Nachrichtentechnik abgeschlossen.
Nach einem zweijährigen beruflichen Aufenthalt in Austin, TX (USA) zog es mich 1999 nach Bayern, wo ich meine neue Heimat fand. Seit 2002 lebe ich mit meiner Frau und meinen mittlerweile 5 Kindern in Ebersberg.
Mein beruflicher Werdegang begann als IT-Spezialist bei einem US Technologie-Konzern, bei dem ich knapp zehn Jahre angestellt war. In dieser Zeit schrieb ich auch mehrere publizierte Fachbücher. Für weitere acht Jahre arbeitete ich als freiberuflicher IT-Spezialist hauptsächlich im Banken- und Versicherungsumfeld und bin seit 2008 wieder angestellter IT-Mitarbeiter in einer Versicherung in München.
In meiner Freizeit spiele ich Tenorsaxophon und singe, bin begeisterter Radfahrer (Liegerad und Velomobil) und komme dabei nicht nur durch meine Pendelfahrten nach München auf über 10.000 Fahrradkilometer pro Jahr.
Die ökologische Weiterentwicklung der Stadt Ebersberg mit den Schwerpunkten Verkehrs- und Energiewende ist mir sehr wichtig. Besonders am Herzen liegt mir dabei eine fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt. Selber besitzen wir seit 2014 kein eigenes Auto mehr und sind seitdem auch ehrenamtlich aktive Mitglieder bei den Ebersberger Autoteilern. Des Weiteren engagiere ich mich seit vielen Jahren im Landes- und Kreisverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), im Ebersberger Repair Café für den Bereich Fahrradreparaturen und in der Freifunk-Community. So habe ich mit anderen dafür gesorgt, dass an mehreren Standorten in Ebersberg ein freies WLAN verfügbar ist, wie z.B. in den Flüchtlingsunterkünften, der Obdachlosenunterkunft, am Bahnhof und am Marktplatz.
Ich bin Mitglied im Technischen Ausschuss sowie im Arbeitskreis Verkehr und Verbindungsstadtrat zur Agenda Verkehr.

Jürgen Friedrichs, Schwedenweg 44, 85560 Ebersberg, 08092-868884,
juergen.friedrichs@ov-gruene-ebersberg.de
 

Der Vorstand unseres Ortsverbands

 

... besteht seit 23. Oktober 2021 aus Claudia Peter, Theresa Stock, Georg Hengster und Sebastian Walter 

Claudia Peter

Nach fast 20 Berufsjahren in der Schweiz und in Berlin bin ich 2017 mit meinem Mann nach Ebersberg zurückgekehrt. Schon zwischen 1983 und 1999 haben wir sehr gerne hier gelebt. Beruflich bin ich als Wissenschaftsredakteurin bei einem Münchner Forschungsinstitut beschäftigt. Die Rückkehr nach Ebersberg bedeutete für mich das Wiederaufleben vieler nie ganz eingeschlafener Freundschaften und politischer Verbindungen. Schon vor 20 Jahren war ich bei den Grünen auf Stadt- und Kreisebene aktiv und schon damals habe ich mit Leidenschaft im Verein Ausländerhilfe für die Integration von Flüchtlingen und ausländischen Arbeitnehmern gearbeitet. Das hat mich seither begleitet.

Im Jahr 1997 durfte ich als Journalistin von der Klimakonferenz in Kyoto berichten. Seitdem hat die Klimapolitik auch hier im lokalen Umfeld zahlreiche Wurzeln geschlagen. Gemeinsam mit dem grünen Ortsverband möchte ich mich dafür einsetzen, dass diese Entwicklung weitergeht. Wir brauchen eine Landwirtschaft, die ihre Verantwortung für den Arten- und Gewässerschutz erkennt und danach handelt. Wir brauchen kluge Lösungen für öffentlichen Nahverkehr und individuelle Mobilität. Zum Beispiel bei den Autoteilern Ebersberg, wo ich Gründungsmitglied bin. Wir können im sozialen und im Wirtschaftsleben noch vieles mehr teilen. Das schont nicht nur Klima und Ressourcen, sondern es erhöht unsere Lebensqualität als Individuen in der Gemeinschaft.

Claudia Peter
Wallbergstr. 2, 85560 Ebersberg, mobil: 015234555088
Email: claudia.peter@ov-gruene-ebersberg.de

 

Theresa Stock

Seit 2015 lebe ich mit meinem Mann und meinen beiden Kindern wieder in Ebersberg. Ich bin hier geboren, habe meine ersten vier Lebensjahre hier verbracht und bin dann in der Nähe von Wasserburg aufgewachsen. Nach meinem Abitur am Luitpold-Gymnasium Wasserburg, habe ich in München Tourismusmanagement studiert. Nach beruflichen Stationen im Bereich Touristik und in der IT-Projektleitung bin ich inzwischen bei unserem kommunalen Stromversorger EBERwerk im Bereich Photovoltaik angekommen.

So sind eines meiner Kernthemen Erneuerbare Energien und der Weg unseres Landkreises in die Klimaneutralität. Die Klima- und Biodiversitätskrise war auch der Hauptgrund für meinen Beitritt zu den Grünen 2019. Hierfür möchte ich mich auch weiterhin stark machen, immer in Verbindung mit den Themen Natur- und Umweltschutz. Außerdem beschäftige ich mich viel mit Ernährung und in Verbindung damit auch mit einer natur-, tier- und umweltverträglicheren Landwirtschaft. Auch das Thema Verkehr, vor allem der innerörtliche, ist mir ein Anliegen. Hier muss noch viel getan werden auf dem Weg zu einem Umdenken der Ebersberger in Richtung Verkehrswende sowie einer fahrradfahrer-, fußgänger- und vor allem kinderfreundlichen und sicheren Stadt. 

Theresa Stock, An der Weinleite 20 in Ebersberg

Mobil: 017662604001, E-Mail: theresa.stock@ov-gruene-ebersberg.de

 

Georg Hengster

Auch in meinem Alter (Jahrgang 1952) kann man noch etwas für das Überleben unseres Planeten tun. Deshalb engagiere ich mich für eine sozial ökologische Transformation, die unser Leben nachhaltiger und sozial gerechter gestaltet und zwar nicht nur für Bündnis90/Grüne sondern auch für die Gemeinwohl-Ökonomie bei der ich Koordinator der Regionalgruppe Ebersberg bin.
Nach meinem Studium der Volkswirtschaftslehre (LMU München) hat mich meine 35-jährige Tätigkeit als Projektmanager bei Siemens in den Bereichen IT und Accounting länger in zahlreiche reiche und arme Länder der Welt gebracht (u.a. Nigeria, Kenia, Südafrika, Iran, Indien, Japan, China, USA, 4 Jahre in Australien).
In Ebersberg lebe ich seit 1994. Meine ehrenamtlichen Tätigkeiten (Helferkreis Asyl, Fahrdienst Sozialpsychiatrische Tagesstätte "Der Gartenhof", Mitglied in Agenda 21 Gruppe,) geben mir nun als Rentner Einblick in die verschiedensten Lebensverhältnisse und Probleme von Bürgern in Ebersberg. Eine große Bereicherung ist für mich Mitglied in der neu gegründeten Solidarischer Landwirtschaft (Kerschbaumerhof.de) in Grafing sein zu dürfen.

Georg Hengster
Abt-Williram-Str. 46, 85560 Ebersberg, mobil: 01728461871
Email: georg.hengster@ov-gruene-ebersberg.de

 

 

Sebastian Walter

Ich bin 1996 in München geboren und in Kirchseeon aufgewachsen. Seit Juli 2021 bin ich zurück in meiner Heimat, nachdem ich zuvor fünf Jahre lang in Hamburg gelebt und gearbeitet habe.
Nach meiner Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann, habe ich vier Jahre lang im Vertrieb in der IT Branche gearbeitet und mich unter anderem zum IHK Handelsfachwirt (gleichwertig zu einem Meistertitel oder einem Bachelor Abschluss) weitergebildet. Seit Oktober 2021 studiere ich an der LMU München Wirtschaftspädagogik II, zur Vorbereitung auf ein Berufsschullehramt in kaufmännischen Berufen.
Neben meinem Engagement in der Partei engagiere ich mich ehrenamtlich beim von der Caritas finanzierten Projekt U25 Deutschland als Krisenberater für Jugendliche mit Suizidgedanken und in Lebenskrisen.

Früher hat sich mein Interesse für Parteipolitik immer in Grenzen gehalten. Was mich angetrieben hat politisch aktiv zu werden, ist das gemeinsame Ziel die Lebensverhältnisse in unserer Bevölkerung und ganz konkret bei uns in Ebersberg nachhaltig zu verbessern.
Wir leben in einem der reichsten Länder der Welt und haben durch die unzähligen engagierten, kompetenten und charakterstarken Menschen in unserem Land und auch bei uns in Ebersberg, aus meiner Sicht ein riesiges gesellschaftliches Potential.
Dennoch laufen wir Gefahr, dass durch den bislang unzureichenden Klimaschutz Flutkatastrophen wie zuletzt im Sommer 2021, Waldbrände, Dürreernten und Millionen von Klimaflüchtlingen zum Dauerzustand werden könnten.
Darüber hinaus macht mir die immer massiver werdende Spaltung in unserer Bevölkerung und die damit einhergehende Entwicklung zu einer Ellbogengesellschaft große Sorgen.
Diese Spaltung ist aus meiner Sicht nicht gottgegeben, sondern dadurch entstanden dass viele Menschen beispielsweise die Erfahrung gemacht haben, dass ihre Meinung nicht ernst genommen wird, dass sie von ihrer Arbeit nicht leben können und von Altersarmut betroffen oder bedroht sind während andere gefühlt im Geld schwimmen, dass sie würdelos behandelt werden wenn sie ihren Job verlieren, dass sie alleine gelassen werden und sich in der Politik sowieso niemand für sie interessiert wenn sie an einer psychischen Erkrankung leiden oder in eine Lebenskrise geraten, oder sie nicht ernst genommen werden wenn sie Opfer von Mobbing oder sogar von Vergewaltigungen werden.
Diese Aufzählung könnte man noch endlos fortführen und natürlich wird man all diese Probleme auf kommunalpolitischer Ebene nicht vollständig beheben können.
Da die Wahrscheinlichkeit, dass die Bundeskanzlerin/der Bundeskanzler in Ebersberg vorbeikommen wird, um sich bei jedem persönlich nach ihren Wünschen, Problemen und Ängsten zu erkundigen, aber ja erfahrungsgemäß sehr gering ist, sind wir die einzigen die den Menschen hier vor Ort eine Stimme in der Politik geben können.
Und darin sehe ich meine Mission als Ortsvorstand und freue mich deshalb über jede und jeden - völlig unabhängig davon ob man in der Vergangenheit bereits Grün gewählt hat oder nicht - die/der mich persönlich kontaktiert oder zu unseren Infoständen und Veranstaltungen vorbeikommt.

Sebastian Walter, Mobil: 0173/3736602, E-Mail: sebastian.walter@ov-gruene-ebersberg.de

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.