S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Regelmäßig Neuigkeiten aus dem Ebersberger Landkreis? Hier für den Newsletter anmelden

Willkommen beim Ortsverband Ebersberg!

Der neue Stadtrat wird vereidigt

Unsere Fraktionsstärke hat sich bei der Kommunalwahl im März 2020 nicht nur von vier auf fünf erhöht, sondern wir stellen seit 5. Mai auch die zweite stellvertretende Bürgermeisterin! Lakhena Leng wurde vom neuen Stadtrat in dieses Amt gewählt. Ein denkwürdiger Tag für unseren Grünen Ortsverband und für die Stadtgeschichte!
Schauplatz der Vereidigung und zugleich der ersten Sitzung des neuen Stadtrats war der "Alte Speicher"; die Abstandsregeln in Zeiten von Corona wären im Rathaussaal nicht einzuhalten gewesen.

 

Die Grüne Fraktion im Stadtrat Ebersberg

Marc Block

Aus Liebe zur Natur, Freude am Leben und dem Bewusstsein, dass wir seit Jahrzehnten all dies durch unseren Lebensstil aufs Spiel setzen, engagiere ich mich in der Kommunalpolitik. Visionen und Veränderungen entstehen vor Ort. Hier tragen wir Verantwortung, uns für das Wohl aller einzubringen.
Als Arzt erfahre ich täglich, dass Gesundheit und Umwelt untrennbar miteinander verbunden sind und setze meine Energie für beides ein.

Seit 2020 Stadtrat und Fraktionsvorsitzender, Mitglied im Umwelt-, Sozial- und Kulturausschuss, Verbindungsstadtrat zur Agenda Energie, Gesundheit, Lebensstil und Konsummuster

Dr. Marc Block, Großvenedigerstraße 5, 85560 Ebersberg, Tel. 08092 87259,  
marc.block@ov-gruene-ebersberg.de

 

Petra Behounek

Ich lebe seit knapp 20 Jahren in Ebersberg, hier sind auch meine beiden Kinder auf die Welt gekommen. Gelernt habe ich in einem mittelständischen Unternehmen Industriekauffrau. Vor 10 Jahren habe ich mich entschlossen, ein Spielwarengeschäft in Ebersberg zu eröffnen, da ich die Geschäftsvielfalt für eine Kreisstadt für relativ bescheiden hielt.

Irgendwie schließen sich die Kreise: Rosemarie Will, langjährige Grünen-Stadträtin, die jetzt Ebersberg verlässt und der ich nachfolge, lernte ich vor ca. 17 Jahren kennen. Damals hatte sie noch ihr Geschäft und die Grünen versuchten (bekanntlich leider vergeblich) die Südumfahrung Ebersbergs (B 304) zu verhindern. Und jetzt ist das Thema "Verkehr + Mobilität" wieder im Brennpunkt. Weitere ebenso wichtige Anliegen sind mir "Wohnen" und "Integration".
Ich bin Mitglied im Technischen Ausschuss und Jugendsprecherin für die Grünen.

E-Mail: petra.behounek@ov-gruene-ebersberg.de
Telefon: 08092 84961 (ab 19.00 Uhr)

 

Susanne Schmidberger

Seit 24 Jahren lebe ich im schönen Ebersberg. Die Kinder sind hier aufgewachsen und kommen gerne nach Hause. Hier kann ich meiner Berufung nachgehen und mich für die Energiewende und den Klimaschutz engagieren.  Nach meinem Studium des Maschinenbaus und Wirtschaftsingenieurwesen arbeitete ich mehrere Jahre als Entwicklungsingenieurin in Kalifornien, Japan, der Schweiz und England. Der Stadtrat Ebersberg hat das ehrgeizige Ziel, bis 2030 nur noch regenerative Energie einzusetzen, einstimmig verabschiedet. Es fehlen Sonnenkollektoren und Windräder. Ganz entscheidend ist für mich, dass wir die Wärmewende voranbringen. Die Geschwindigkeit der Realisierung muss erhöht werden! Denn - „Ohne eine intakte Umwelt ist alles nichts“
Mitglied des Stadtrates seit 2008, Mitglied des Ausschuss für Finanzen, Wirtschaft und Digitales seit 2008, Mitglied im Umwelt-,Sozial- und Kulturausschuss seit 2018, Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss seit 2014, Mitglied im Arbeitskreis Energiewende 2030 seit 2010,  Mitglied der lokalen Agendagruppe Konsummuster, Gesundheit, Lebensstil und Energie seit 1998, Verbindungsstadträtin zur Agenda Natur.

Susanne Schmidberger, Flossmannstraße 23, 85560 Ebersberg
s.schmidberger@outlook.de

   

Lakhena Leng

Ich wurde 1983 in Ebersberg geboren, bin verheiratet und habe zwei Kinder. Nach dem Abitur am Gymnasium Grafing habe ich in Stuttgart Informationstechnik (IT) studiert.
2019 habe ich ein eigenes Unternehmen, eine regionale IT- und Unternehmensberatung für kleine und mittelständische Unternehmen gegründet. Davor war ich in der Unternehmensberatung, bei PricewaterhouseCoopers in der Wirtschaftsprüfung und über 9 Jahre bei den Stadtwerken München als Projektleiterin tätig.
Neben der Arbeit engagiere ich mich im Basarteam des Kindergartens, als Elternbeirätin in der Grundschule Ebersberg und in der GWÖ Regionalgruppe Ebersberg.
Meine Schwerpunkte in der Kommunalpolitik sind: ökologische und ethische Wirtschaft für Bürgerinnen und Bürger und Unternehmen, neue Konzepte um Mensch, Ökologie und Wirtschaft zusammen zu führen, sowie sinnvoller und effektiver Einsatz von Digitalisierung.
Ich bin Mitglied im Ausschuss Finanzen, Wirtschaft, Digitales

Telefon: 08092/ 2559980
lakhena.leng[at]ov-gruene-ebersberg.de
www.lakhena-leng.de

 

Jürgen Friedrichs

Zweisprachig in Baden-Württemberg aufgewachsen habe ich 1993 mein Studium als Dipl.-Ing. (BA) Elektrotechnik, Fachrichtung Nachrichtentechnik abgeschlossen.
Nach einem zweijährigen beruflichen Aufenthalt in Austin, TX (USA) zog es mich 1999 nach Bayern, wo ich meine neue Heimat fand. Seit 2002 lebe ich mit meiner Frau und meinen mittlerweile 5 Kindern in Ebersberg.
Mein beruflicher Werdegang begann als IT-Spezialist bei einem US Technologie-Konzern, bei dem ich knapp zehn Jahre angestellt war. In dieser Zeit schrieb ich auch mehrere publizierte Fachbücher. Für weitere acht Jahre arbeitete ich als freiberuflicher IT-Spezialist hauptsächlich im Banken- und Versicherungsumfeld und bin seit 2008 wieder angestellter IT-Mitarbeiter in einer Versicherung in München.
In meiner Freizeit spiele ich Tenorsaxophon und singe, bin begeisterter Radfahrer (Liegerad und Velomobil) und komme dabei nicht nur durch meine Pendelfahrten nach München auf über 10.000 Fahrradkilometer pro Jahr.
Die ökologische Weiterentwicklung der Stadt Ebersberg mit den Schwerpunkten Verkehrs- und Energiewende ist mir sehr wichtig. Besonders am Herzen liegt mir dabei eine fußgänger- und fahrradfreundliche Stadt. Selber besitzen wir seit 2014 kein eigenes Auto mehr und sind seitdem auch ehrenamtlich aktive Mitglieder bei den Ebersberger Autoteilern. Des Weiteren engagiere ich mich seit vielen Jahren im Landes- und Kreisverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), im Ebersberger Repair Café für den Bereich Fahrradreparaturen und in der Freifunk-Community. So habe ich mit anderen dafür gesorgt, dass an mehreren Standorten in Ebersberg ein freies WLAN verfügbar ist, wie z.B. in den Flüchtlingsunterkünften, der Obdachlosenunterkunft, am Bahnhof und am Marktplatz.
Ich bin Mitglied im Technischen Ausschuss und Verbindungsstadtrat zur Agenda Verkehr.

Jürgen Friedrichs, Schwedenweg 44, 85560 Ebersberg, 08092-868884,
juergen.friedrichs@ov-gruene-ebersberg.de
 

Abschied nach zwei Stadtratsperioden

Abschied nach zwölf Jahren Amtszeit! Ebenso wie  verdiente Stadträt*innen anderer Parteien wurden auch zwei langjährige Grüne Mitglieder des Ebersberger Stadtrats verabschiedet: Dr. Michael Schulte Langforth und Philipp Goldner werden beide im neuen Gremium nicht mehr vertreten sein. Ein trauriger Augenblick nach zwölf arbeitsintensiven, lehr- und abwechslungsreichen Jahren, in denen es viele spannende Diskussionen, manch kleinen Ärger, aber auch viel Freude und Anerkennung gab und Freundschaften entstanden und gediehen. Als Fraktionsvorsitzendem gelang es Philipp, sachorientiert und mit Humor „den Laden zusammenzuhalten“ und mit fundiertem Wissen und konstruktiven Überlegungen die Arbeit im Ortsverband und Stadtrat voranzubringen. Immer nach dem Grundsatz: weniger Energieverbrauch, weniger motorisierter Verkehr, mehr sozialer Zusammenhalt, mehr Lebensqualität!

Der im Januar 2019 gewählte Ortsverbands-Vorstand...

,... besteht aus Bettina Goldner, Matthias Konrad, Käte Reimann-Moder und Claudia Peter (v.l.n.r.) © ph.goldner

Käte Reimann-Moder

 

Ich lebe als Rentnerin mit meinem Mann am Laufinger Moos. Früher war ich Krankenschwester mit englischem Staatsexamen (SRN), später Chefsekretärin.

Vereine und Arbeitskreise: Agenda 21-Arbeitskreis Natur, seit 2008 dessen Sprecherin; Bund Naturschutz, zeitweilig im Kreisvorstand; Naturgarten e.V.; LARS; ProBahn

Die Liebe zu Natur und Landschaft bestimmen mein Handeln. Der Erhalt einer funktionsfähigen Umwelt gehört meiner Meinung nach unumschränkt zur Daseinsfürsorge einer Gesellschaft. Ganz besonders wichtig ist mir die farbenfrohe Wildflora. Diese muss erhalten und gepflegt werden und dementsprechend sind vorausschauende und richtige politische Entscheidungen notwendig.

Käte Reimann-Moder, Laufinger Allee 22, 85560 Ebersberg, Tel: 08092-23627, Email: k_r_moder@remove-this.gmx.de

Bettina Goldner

Mit meiner Familie wohne ich seit vier Jahrzehnten in Ebersberg und gehöre seit 2004 dort dem Ortsvorstand der Grünen an.
Unser zentrales Anliegen, die Umweltpolitik, kann nach meiner Auffassung nur dann erfolgreich sein, wenn wir aufhören, spezietistisch zu argumentieren. Denn: "Gleicher Schmerz ist gleich schlecht, egal ob er von Weißen, Schwarzen, Frauen oder Tieren erlebt wird. Die Ausbeutung und Diskriminierung aufgrund der Spezies ist genauso falsch wie die Ausbeutung und Diskriminierung aufgrund von Rasse und Geschlecht." (Helmut F. Kaplan - Philosoph). Oder, wie ich einmal gelesen habe: "Es gibt zwei Arten von Tieren. Die eine glaubt, dass es zwei Arten gibt, und die andere hat darunter zu leiden."
Mit den GRÜNEN hoffe ich, daran etwas ändern zu können.

Bettina Goldner
Ebrachstr. 73, 85560 Ebersberg, Tel. 08092-24260
Email: ov.ebersberg@gruene-ebersberg.de

Claudia Peter

Nach fast 20 Berufsjahren in der Schweiz und in Berlin bin ich 2017 mit meinem Mann nach Ebersberg zurückgekehrt. Schon zwischen 1983 und 1999 haben wir sehr gerne hier gelebt. Beruflich bin ich als Wissenschaftsredakteurin bei einem Münchner Forschungsinstitut beschäftigt. Die Rückkehr nach Ebersberg bedeutete für mich das Wiederaufleben vieler nie ganz eingeschlafener Freundschaften und politischer Verbindungen. Schon vor 20 Jahren war ich bei den Grünen auf Stadt- und Kreisebene aktiv und schon damals habe ich mit Leidenschaft im Verein Ausländerhilfe für die Integration von Flüchtlingen und ausländischen Arbeitnehmern gearbeitet. Das hat mich seither begleitet.

Im Jahr 1997 durfte ich als Journalistin von der Klimakonferenz in Kyoto berichten. Seitdem hat die Klimapolitik auch hier im lokalen Umfeld zahlreiche Wurzeln geschlagen. Gemeinsam mit dem grünen Ortsverband möchte ich mich dafür einsetzen, dass diese Entwicklung weitergeht. Wir brauchen eine Landwirtschaft, die ihre Verantwortung für den Arten- und Gewässerschutz erkennt und danach handelt. Wir brauchen kluge Lösungen für öffentlichen Nahverkehr und individuelle Mobilität. Zum Beispiel bei den Autoteilern Ebersberg, wo ich Gründungsmitglied bin. Wir können im sozialen und im Wirtschaftsleben noch vieles mehr teilen. Das schont nicht nur Klima und Ressourcen, sondern es erhöht unsere Lebensqualität als Individuen in der Gemeinschaft.

 

Matthias Konrad

Ich bin 1951 geboren, wir haben drei erwachsene Töchter, und ich war Lehrer für Deutsch, Geschichte, Sozialkunde und Ethik am Gymnasium in Markt Schwaben. Mitglied bin ich außerdem noch im Bund Naturschutz und in der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaften (GEW). - Nach 15 Jahren Grüner Arbeit in München war ich1989 an der Gründung unseres Ebersberger Ortsverbands beteiligt und arbeitete die nächsten 10 Jahre im Vorstand mit. Seit 2019 tue ich das wieder, weil ich Erfahrungen einbringen und aus Neuem lernen will.
Ich will mich einmischen, wenn es um wesentliche Fragen unseres, meines Lebens in Gegenwart und Zukunft geht; und deswegen engagiere ich mich schon mehr als die Hälfte meines Lebens bei den Grünen. Hier sehe ich sowohl diese Fragen als auch die Antworten und Perspektiven mit dem gebührenden Stellenwert verankert.
Dass sich gemeinsam etwas bewegen lässt, wenn man Menschen findet, mit denen man sich auch persönlich versteht, war in all den Jahren eine der wesentlichen Erfahrungen meiner politischen Arbeit im Grünen Ortsverband.

 


Statt vieler Worte...

...hier noch ein paar fotographische Impressionen aus unserem Ortsverband

Vorweihnachtlicher Gedankenaustausch mit den Grafinger Grünen, Dez. 2017


Weihnachtlicher OV 2016


Vorweihnachtlicher OV 2014 im "Seerose-Piccadilly"


Blümchen und Wein für die neuen StadträtInnen - April 2014


Sommerfest 2013 unseres Ortsverbands beim Forsthaus Hubertus


Klausur in Gsprait, Oktober 2012

Manchmal muss auch ein ganzer Samstag herhalten, wo es um wichtige politische Entscheidungen geht. Doch halb so schlimm, wenn man sich mittags in der goldenen Oktobersonne räkeln kann...


Wahlparty am 11. März 2012 nach der Bürgermeisterwahl


Vorweihnachtliche Grüne Runde, Dezember 2011


Schlittenpartie am "Steilhang" bei der Kugler Alm, Dez. 2010


Infostand vor der Landtagswahl 2009


Infostand vor der Bundestagswahl 2009

                                


Ein Nachmittag in der Brauerei Forsting

                          


Aktiv vor der Kommunalwahl 2008

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.