S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Regelmäßig Neuigkeiten aus dem Ebersberger Landkreis? Hier für den Newsletter anmelden

Soziales

Die Gemeinde hat dafür Sorge zu tragen, dass ausreichend Sozialwohnungen zur Verfügung stehen. Ebenso sollte dem Bedarf entsprechend Wohnraum für Obdachlose zur Verfügung stehen.

 

Senioren

Die ehrenamtliche Seniorenbeauftragte unserer Gemeinde soll in ihrer Arbeit weiter unterstützt werden.

Sie hat schon viele Erleichterungen für Senioren für die Gemeinde zusammen mit ihrer Kollegin und dem AK-Senioren eingeführt.

Zum Beispiel die „sympathische Toilette“ und das „mobile Einkaufswagerl“ wurden umgesetzt und waren Vorreiter im gesamten Landkreis!

Wir werden auch weitere Vorhaben und Projekte der Seniorenbeauftragten unterstützen!

Ein wichtiges Anliegen unserer älteren Mitbürger ist bezahlbarer Wohnraum.

Wir wollen Konzepte wie Mehrgenerationenwohnen, betreutes Wohnen , günstigen barrierefreien Wohnen voranbringen und umsetzen.

Wir sehen das Generationencafé Zam als eine sehr gute Möglichkeit, um die Senioren in die Gemeinschaft zu integrieren. Wir wünschen uns, dass diese Institution erhalten bleibt und ausgebaut wird, um die Ressourcen der alten Menschen zu nutzen und sie den Heranwachsenden und anderen der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen.

 

Menschen mit Behinderung

Die Grüne Liste Kirchseeon möchte weiter für ein barrierefreies und behindertengerechtes Kirchseeon eintreten und alle Maßnahmen die dazu nötig sind unterstützen! 

Die Arbeit der Behindertenbeauftragten werden weiterhin von uns gefördert, wie zum Beispiel die Zusammenarbeit mit der Abteilung “Soziales” im Rathaus und die Einführung der Wheel Map.

 

Ausländische Mitbürger und Beziehungen zum Ausland

Wir plädieren für eine Bezuschussung von Vereinen wie der „Ausländerhilfe e.V.“, die sich um die Integration von Ausländern kümmern. Internationale Straßenfeste oder ein Bürgerfest unter dem Motto der internationalen Begegnung würde das Zusammenwachsen der Gemeinde und eine Beheimatung der Ausländer fördern.

Die Gemeinde Kirchseeon soll dem Bundesdurchschnitt entsprechend ausreichenden und adäquaten Wohnraum für Asylsuchende zur Verfügung stellen. Wir unterstützen nachdrücklich die Arbeit der Asylhelferkreise.

Eine Kommune steht auch in überregionaler Verantwortung. Die Grüne Liste Kirchseeon spricht sich weiterhin für städtepartnerschaftliche Verbindungen ins Ausland aus und begrüßt und unterstützt daher die bereits bestehende Partnerschaft mit der Gemeinde Carrigaline in Irland. 

Die Deutschlernklasse (D-Klassen) zur Förderung fremdsprachiger Kinder an der Grundschule Kirchseeon sollte von der Gemeinde gefördert werden. Hier wäre auch die Unterstützung durch die Einrichtung einer FSJ – oder BuFDI- Stelle denkbar.

 

Bürgerengagement

Die Gemeinde sollte ein Umfeld schaffen, in welchem ein Engagement ihrer BürgerInnen lohnenswert erscheint, wie zum Beispiel Unterstützung und Ausbau regionaler Bürgerkonzepte. Darunter fallen z.B. Wahlverwandtschaften, “Mitfahrbankerl”, Repair-Café, Transition Kino, Wohnsinn, Ernährungsinitiativen, Autoteiler, unverpackt und plastikfreie Konzepte etc.

Jährlich stattfindende Ideenwettbewerbe zur sozialen Gestaltung des kommunalen Lebens (von Bürgern für Bürger) und zu Umweltaspekten wie Entsiegelung, Dachbegrünung, Fassadenbegrünung etc. sind hierfür ebenfalls gut geeignet.

Auch das Vereinsleben ist Ausdruck von Bürgerengagement. Die Angebotsvielfalt an Vereinen unterschiedlicher Zielrichtung wird von der Grünen Liste Kirchseeon ausdrücklich begrüßt. Der Ortsbezug der Vereine schafft eine Bindung der Bevölkerung an die Gemeinde, was andere Probleme wie z.B. Freizeitverkehr erheblich lindert.

Nicht nur in Zeiten knapper Gemeindefinanzen ist es unmöglich, jedem Verein seine eigenen Räumlichkeiten mitzufinanzieren. Stattdessen plädieren wir für die Errichtung eines Bürgerhauses, in dessen Räumlichkeiten jeder Verein seine Treffen abhalten kann und in Grenzen Material lagern kann. Ein solches Bürgerhaus fördert zudem die Kommunikation zwischen Vereinen mit unterschiedlichen Interessen.

 

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.