• Pixabay 20210122

Winterfreude - Winterleid

Wie können die Kieswege in Poing sinnvoll vom Schnee geräumt werden?

Teilen!

18. Jan. 2021 –

Zur hohen Lebensqualität in Poing-Nord tragen zweifellos die großzügigen Grünanlagen bei, die die Wohngebiete voneinander trennen. Dass viele Wege zu Fuß oder mit dem Radl quer durch die Grünzüge deutlich kürzer sind als entlang der Straßen, vermindert auch den innerörtlichen Autoverkehr.

Im Winter offenbart sich jedoch ein Nachteil: Die sogenannten wassergebundenen Kieswege können mit den üblichen Räumfahrzeugen nicht vom Schnee geräumt werden. Diese würden den Sand auf den Wegen mit wegschieben. So bleibt der Schnee liegen, wird festgetreten, taut an, gefriert wieder und bildet zu guter Letzt dicke, spiegelglatte Eisplatten. Durch diese kann beim nächsten Tauwetter das Schmelzwasser nicht ablaufen, so dass die gefährliche Glatteissituation oftmals über Wochen erhalten bleibt.

Nun sind die Bewohner der nördlichen Wohngebiete zwingend auf diese Wege angewiesen, um zu Fuß oder mit dem Radl beispielsweise ins Ortszentrum zu kommen.  Deshalb haben wir letzte Woche die Gemeinde gebeten zu prüfen, ob die wichtigsten Querverbindungen zumindest mit Sand oder Splitt gestreut werden können. Ein herzliches Dankeschön an die Gemeinde, insbesondere an die Mitarbeiter des Baubetriebshofs, dass sie schnell reagiert und noch am selben Tag alle Verbindungswege gestreut haben! Das hat die Situation deutlich verbessert.

Nun ist Winterdienst eine Sisyphos-Arbeit: Kaum ist man fertig, schneit es schon wieder. Am besten wäre es freilich, wenn man eine Möglichkeit finden würde, die wichtigsten Verbindungswege in den Grünzügen vom Schnee zu räumen.  Mit den Fahrzeugen des Baubetriebshofs geht das leider nicht. Es wurde sogar schon diskutiert, diese Wege zu asphaltieren, aber diese zusätzliche Flächenversiegelung will eigentlich niemand wirklich. Deshalb jetzt die Frage an die Poingerinnen  und Poinger, insbesondere an die Hausmeisterinnen und Hausmeister: Hat jemand eine Idee oder gar ein Gerät, m? Dabei geht es nicht darum, der letzten Schneeflocke den Garaus zu machen, sondern um die Verhinderung der Bildung der dicken Eisplatten. Und sicher soll auch nicht jeder Spazierweg in den Grünanlagen geräumt werden – Winterspaß mit Schlitten usw. soll schließlich auch sein – aber es geht um die wichtigsten Querverbindungen zwischen den Wohngebieten.

Für die Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Yvonne Großmann
E-Mail: yvonne@remove-this.d-grossmann.com
Tel. 0179/2344876
www.gruene-poing.de

« Zurück | Blog: Nachricht »

Termine

15. Mär, 19:30 Uhr

Online-OV Treffen Markt Schwaben

Interessierte und Mitglieder sind herzlich eingeladen

16. Mär, 19:30 Uhr

Digitalisierung

Wie kann sie uns bei Energiewende, Klimaschutz und Verkehrswende helfen?

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.