S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Es würde uns freuen, wenn wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Kreisverband, der Kreistagsfraktion und den Gemeinden des Landkreises Ebersberg informieren könnten. Sie können sich hier zu unserem Newsletter anmelden

  • Pixabay, Peggychoucair

Weihnachtsbäume aus der Region, Bio-Bäume oder zur Miete

Tipps von den Poinger Grünen

Teilen!

16. Dez. 2018 –

Nur etwa 15 Prozent der Weihnachtsbäume werden laut der Umweltorganisation Robin Wood noch von Waldbetrieben verkauft. Die meisten der etwa 28 Millionen in Deutschland verkauften Christbäume stammen aus Plantagen, die gedüngt und mit Pestiziden bespritzt werden – eine enorme Belastung für Böden, Gewässer und Tiere, insbesondere Insekten.*) Nicht zu vergessen ist aber auch, dass diese Bäume in unseren Zimmern mehrere Wochen ausdünsten und ihre Pestizide auch wieder an die Raumluft abgeben. Dies macht nachdenklich und lässt nach Alternativen suchen.

Mittlerweile sehr beliebt sind Nordmanntannen als Weihnachtsbäume zu verwenden. Dabei können auch die bei uns beheimateten Fichten eine Alternative sein. Sie können auch ungespritzte Christbäume (Fichten) aus dem Ebersberger Forst kaufen.

Beispielhaft nennen wir hier noch weitere Anbieter mit Bäumen aus der Region (Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit):

  • Zehmerhof in Gelting
  • Gärtnerei / Baumschule Weinberger in Hohenlinden (zum Selberschneiden)
  • Tannenhof Oberweilbach in Herbertshausen

Bitte erkundigen Sie sich direkt bei den Anbietern über genaue Herkunft und Aufzuchtbedingungen (gespritzt, ungespritzt, Bio) der Bäume.

Aber auch Bio-Weihnachtsbäume stellen eine Alternative zum konventionell gezüchteten Weihnachtsbaum. Anders als die konventionellen Bäume wachsen die Öko-Weihnachtsbäume in Mischkulturen auf. Das macht sie weniger anfällig für Insekten-Schädlinge. Die Flächen werden zudem nicht mit Herbiziden bespritzt. Stattdessen halten oft Schafe die Pflanzen zwischen den Bäumen kurz. Die Bio-Zertifikate und Siegel sind FSC, Naturland, Bioland, Demeter, EU-Bio-Siegel und Biokreis.*)

Zuletzt kann auch die Miete eines Weihnachtsbaums in Betracht gezogen werden. Die Bäume werden geliefert und nach einer vereinbarten Frist wieder abgeholt. Beispielhaft zu nennen sind dabei Greentree.at (liefern nach München) oder weihnachtsbaumfreunde.de.

Weitere Informationen und Bezugsquellen für Öko-Weinhachtsbäume finden Sie zum Beispiel unter

https://www.bund-naturschutz.de/oekologisch-leben/wohnen/christbaum-kaufen.html

www.bayerische-christbaumanbauer.de

https://utopia.de/ratgeber/weihnachtsbaum-alternativen-bio-oeko-regional/

*) Quelle: Utopia.de

von: Christina Landgraf

« Zurück | Nachrichten »

Termine

24. Mai, 14:00 Uhr

Besichtigung in Kufstein

Fach-Exkursion "Die verkehrsberuhigte 'Begegnungszonen' in Österreich: Ein Modell für lebenswertere Orte in Bayern?"

24. Mai, 19:30 Uhr, Glonn

Treffen OV Glonn

Öffentliches Treffen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen