S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Es würde uns freuen, wenn wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Kreisverband, der Kreistagsfraktion und den Gemeinden des Landkreises Ebersberg informieren könnten. Sie können sich hier zu unserem Newsletter anmelden

  • Kreisvorstand und Fraktion präsentieren Waltraud Gruber (mit Sonnenblumen) als ihre Wunschkandidatin ©Foto: Eigene Aufnahme

Waltraud Gruber Landratskandidatin

Weitblick bei Kaiserwetter

Teilen!

17. Okt. 2019 –

Damit ist der Kreistagswahlkampf für den Grünen Kreisverband eröffnet. Mit Waltraud Gruber schlägt der Kreisvorstand den Wählerinnen und Wählern eine äußerst erfahrene und profilierte Persönlichkeit vor. Die Fraktionssprecherin der Kreistagsgrünen ist stellvertretende Landrätin und hat in allen drei kommunalpolitischen Ebenen Erfahrung gesammelt. 

Waltraud Gruber präsentierte sich den Vertretern der Presse mit einer Vielfalt an Metaphern und Vergleichen -  warum gerade der Aussichtsturm als Startpunkt des Wahlkampfs so gut zu ihr passe. Dazu gab es selbstgemachten Gartenkräuter-Eistee in Sektgläsern mit Glasstrohhalmen, garniert mit frischen Kräutern. Da ist er wieder der Ideenreichtum von Waltraud Gruber - auch mal andere Wege zu gehen, das ist typisch für sie.

Im Folgenden die Zitate von Waltraud Gruber aus ihrer Vorstellungsrede:

  • "Warum der Aussichtsturm?
     
  • Weil er im Ebersberger Forst steht – dem Grünen Herzen des Landkreises Ebersberg. Und weil auch ich ein Grünes Herz habe, das für den Landkreis Ebersberg schlägt.
     
  • Weil der Turm hier schon lange steht und prägend für den Landkreis ist. Und auch ich schon viele Jahre lang den Landkreis mit geprägt habe und immer eine Grüne nachhaltige Politik vertrat und vertrete.
     
  • Hier auf dem Aussichtsturm sehen wir auch den Wald. Er leidet an der Erdüberhitzung. Ich möchte hier symbolisch zeigen, mitten im Landkreis Ebersberg, dass ich im Zeichen des Klimawandels eine große Verantwortung übernehmen möchte und Klimaschutz immer, bei allen Entscheidungen, mitzudenken ist.
     
  • Weil eine Aussicht der „Blick nach draußen“ ist, im übertragenen Sinn der Blick in die Zukunft. Und die Zukunft möchte ich gestalten, insbesondere die Themen Energiewende, Mobilität sowie Natur- und Landschaftsschutz in den Mittelpunkt stellen. Das Leben miteinander, die soziale Komponente möchte ich ebenso in den Fokus rücken wie das Thema Finanzen und folgenden Generationen keinen Schuldenberg hinterlassen.
     
  • Weil eine Aussicht eine Zukunftsperspektive ist – die aussichtsreich oder aussichtslos sein kann. Ich will, dass sie aussichtsreich ist.  Aufgeben gilt nicht, auch in Zeiten des viel zu schnell fortschreitenden Klimawandels. 'Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.' (Zitat von Martin Luther)
     
  • Und weil wir hier einen Weitblick haben. Und ich versuche, bei  allen Entscheidungen das große Ganze im Blick zu haben. Und das ist nichts Geringeres als der Schutz unserer Lebensgrundlagen.
     
  • Weil man hier die Aussicht bei schönem Wetter genießen kann.
    Ich finde auch Positives wichtig, denn immer nur schlechte Nachrichten führen zu Pessimismus und Destruktion.
  • Also raus aus den Amtsstuben und Hinterzimmern in Wirthäusern und den Blick dem Horizont öffnen.
  • Und zu guter Letzt ist ein Turm weithin für alle sichtbar und für jeden zugänglich. Das ist doch ein Ansporn für mich.

Und noch ein Symbol - der Gartenkräuter-Eistee:  Es geht auch ohne Verpackung, mit hiesigen Kräutern und hiesigem Apfelsaft.  Das soll auch dafür stehen, dass ich auch im privaten Bereich versuche meinen Ansprüchen an die Politik selbst gerecht zu werden. Denn Politik und Alltag sind insbesondere bei der Kommunalpolitik eng miteinander verknüpft."

→ mehr über Waltraud Gruber erfahren Sie unter www.waltraud-gruber.de

Berichterstattung dazu:

               

« Zurück | Nachrichten »

Termine

21. Nov, 19:30 Uhr, Glonn

Aufstellungsversammlung in Glonn

Wahl der Kandidat*innen für die Gemeinderatsliste

25. Nov, 19:30 Uhr, Aßling

MdL Dr. Markus Büchler in Aßling

Verkehrspolitischer Sprecher spricht u.a. zum Brenner-Basistunnel

25. Nov, 19:30 Uhr, Poing

OV Treffen Poing

Die Poinger Grünen laden zu ihrem öffentlichen Treffen ein

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.