S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Es würde uns freuen, wenn wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Kreisverband, der Kreistagsfraktion und den Gemeinden des Landkreises Ebersberg informieren könnten. Sie können sich hier zu unserem Newsletter anmelden

  • pixabay/stux

Vorschläge zur Verbesserung des ÖPNV

Bessere Busanbindung für Poing gefordert

Teilen!

Die Gemeinde hat um Vorschläge zur Verbesserung des Nahverkehrs gebeten. Hier sind sie.

27. Feb. 2019 –

Die Gemeinde hat um Vorschläge zur Verbesserung des Nahverkehrs gebeten. Dazu haben wir Folgendes vorgeschlagen:

1. Durchgängiger Einsatz von Langzügen im gesamten Berufsverkehr morgens stadtauswärts im Zeitraum 6:00 bis 9:00 Uhr Abfahrt in Markt Schwaben und abends sowohl stadtauswärts als auch stadteinwärts im Zeitraum 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr Abfahrt ab Ostbahnhof.

Begründung: Die S-Bahnen sind auch in den Randzeiten des Berufsverkehrs überfüllt, auch abends fahren viele Pendler aus dem Umland nach München.

2. Einrichtung eines Express-Busses von Poing nach Ebersberg im 1-Stunden-Takt im Zeitraum von 7 Uhr bis 18 Uhr jeweiliger Abfahrt mit folgenden Haltestellen: S-Bahnhof Poing - Forstinning/Schwaberwegen - S-Bahnhof Ebersberg - Krankenhaus Ebersberg.

Begründung: Die Kreisstadt Ebersberg ist von Poing aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur sehr zeitaufwändig zu erreichen. Da man erst stadteinwärts nach Berg am Laim fahren und dort umsteigen muss, dauert das fast eine Stunde. In Ebersberg sind aber viele Behörden. Auch Krankenhausbesuche sind ohne Auto fast unmöglich, gerade für ältere oder gehbehinderte Bürger, zumal das Krankenhaus über einen Kilometer vom S-Bahnhof entfernt ist.

3. Einrichtung eines Express-Busses von Poing über Unterföhring zur Studentenstadt im 20-Minuten-Takt (evtl. 40-Minutentakt außerhalb des Berufsverkehrs) zu den normalen Betriebszeiten mit folgenden Haltestellen: S-Bahnhof Poing - Grub - Kirchheim - Aschheim - S-Bahnhof Unterföhring - U-Bahnhof Studentenstadt.

Begründung: In den großen Gewerbegebieten von Unterföhring (Allianz, Medien) arbeiten auch viele Leute aus Poing oder Anzing. Diese fahren fast alle mit dem Auto, weil man mit der S-Bahn erst stadteinwärts zum Leuchtenbergring fahren und dort umsteigen muss. Auch die Gewerbegebiete von Aschheim sind nur umständlich zu erreichen, ebenso schwer haben es Pendler aus dem Norden, die in Poing arbeiten. Auch eine bequeme Anbindung an den Münchner Norden, z.B. zur Allianz-Arena, wäre wünschenswert.

4. Beginn der Buslinie 9410 nach Haag bzw. Gars am Münchner Ostbahnhof statt am Max-Weber-Platz (wie früher). Dieser Bus hält in Neufarn mit Anschluss nach Poing und ist im Falle von Störungen bei der Bahn die einzige Verbindung von München Richtung Poing. Der Umweg über den Max-Weber-Platz stellt aber eine deutliche Verschlechterung dar.

von: Yvonne Grossmann

« Zurück | Nachrichten »

Termine

24. Mai, 14:00 Uhr

Besichtigung in Kufstein

Fach-Exkursion "Die verkehrsberuhigte 'Begegnungszonen' in Österreich: Ein Modell für lebenswertere Orte in Bayern?"

24. Mai, 19:30 Uhr, Glonn

Treffen OV Glonn

Öffentliches Treffen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen