• Foto: K.Lüder
  • Foto: K.Lüders

Vielfalt in Hülle und Fülle

Wiederholte Auszeichnung des Storchengarten in Markt Schwaben

Teilen!

31. Okt. 2021 –

Wer einen Garten besitzt, hat alles was man braucht, sagt man. Auf den Storchengarten in Markt Schwaben trifft das ganz besonders zu, hier werden in einem Nutzpflanzen-Vielfaltsbeet eine bunten Mischung and Sorten und Arten angebaut. Das Projekt Strochengarten wurde gerade zum dritten Mal mit der Biodiversitätsdekadenurkunde der Vereinten Nationen ausgezeichnet. Anlässlich dieser Auszeichnung fand am 23.10. eine Führung durch den Garten und eine anschließende Feier im Schweiger Brauhaus statt.

Doris Seibt, Gründerin des Projektes erinnert sich: "Ein Grund warum ich mit dem Storchengarten angefangen habe war, dass ich keine Tomaten im Supermarkt mehr gefunden habe, die mir schmecken." Auf einer kleinen Fläche des Storchengarten liegt daher der Fokus auf Nutzpflanzenvielfalt und Insektenvielfalt, unter anderem auch mit historischen Sorten. Der Rest der Ackerfläche wird von begeisterten Gärtnern aus dem Ort zum Gemüsanbau genutzt.

Die engagierte Projektgründerin Doris Seibt und ihr Mann Volker Seibt waren lange bei den Grünen in Markt Schwaben aktiv, sind nun aber umgezogen. Auch das Storchengartenprojekt wurde deswegen an ein neues Team übergeben - bei Interesse und Fragen zum Storchengarten bei Adeline Klinge adelinge.klinge@gmail.com melden. Der Vorstand der Grünen Markt Schwaben bedankt sich herzlich bei Doris und Volker für ihr jahrelanges Engagement bei den Grünen und im Ort.

 

« Zurück | Blog: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.