• Die Vaterstetterin Sarah Onken auf dem Landesparteitag der Bayerischen Grünen

Unsere Delegation auf der LDK der Bayerischen Grünen

Unsere Sarah auf Erfolgskurs

Teilen!

12. Nov. 2021 –

Am vergangenen Wochenende fand nach fast zwei Jahren endlich wieder eine  Landesdelegiertenkonferenz (LDK), also ein Parteitag der Bayerischen Grünen, in Augsburg in Präsenz statt. Unsere Sprecherinnen Sarah Onken und Nici Augustin haben dabei gemeinsam mit drei anderen Grünen aus dem Landkreis Ebersberg unseren Kreisverband vertreten.

Aufgrund der stark steigenden Inzidenz wurde in 3G-Plus-Plus getagt: Das bedeutet, dass auch Geimpfte und Genese getestet wurden. Es galt natürlich Maskenpflicht; nur an den Sitzplätzen, die einen sehr großzügigen Abstand zwischen den Delegierten sicher stellten, wurde die Maske abgenommen.

Das Programm war vollgepackt. So startete der Samstag mit einer politischen Aussprache zur Bundestagswahl mit Reden von Annalena Baerbock (als Videobotschaft), Claudia Roth, Toni Hofreiter und vielen mehr. Die frisch gewählten Bundestagsabgeordneten waren auch vor Ort und wurden gebührend gefeiert.

Danach ging es an die Inhalte. Hier wurde der Leitantrag für die Zeit bis zur Landtagswahl eingebracht: Hand in Hand – mit Energiewende und Klimaschutz Bayerns ländliche Räume stärken. Dieser wurde von einer sehr großen Mehrheit angenommen. Es wurden dann noch weitere acht Anträge angenommen, u.a. zur Verkehrs-, Schul- und Wirtschaftspolitik.

Der zweite LDK-Tag stand ganz im Zeichen von Wahlen. Zuerst wurde unsere Landesvorsitzende Eva Lettenbauer mit sehr großer Mehrheit im Amt bestätigt. Danach wurden die weiteren Vorstandsposten neu gewählt. Nur unser Ebersberger Landesvorsitzender Thomas von Sarnowski stand aufgrund seiner noch frischen Wahl im April nicht wieder zur Wiederwahl an.

Aufgrund unseres großen Mitgliederzuwachses war für die danach folgenden Ämter eine Rekordanzahl an Bewerbungen eingegangen. So wurden am Ende des Tages ein Teil der Wahlen vertagt, da dies den zeitlichen Rahmen aller Delegierter gesprengt hätte – ein bisschen schade, denn Nici hatte sich für den Bundesfrauenrat beworben und eine Rede vorbereitet.

Nachdem zehn Plätze im Landesausschuss gewählt wurden, trat unsere Parsdorferin Sarah bei der Wahl zum Länderrat an. Der Länderrat ist nach der Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) das zweitwichtigste Entscheidungsgremium auf Bundesebene und wird auch als „kleiner Parteitag“ bezeichnet. Aus Bayern wurden zehn Personen delegiert, davon aber nur acht Personen durch die Wahl. Auch hier war das Bewerber*innenumfeld groß. Unter anderem haben sich Kandidatinnen wie Claudia Roth, Bundestagsvizepräsidentin und Lisa Badum, MdB aufgestellt. Es reichte zwar nicht für einen der Plätze in den Top 10, aber Sarah konnte einen Platz als Ersatzdelegierte erreichen. In ihrer Rede warb sie für eine bessere Vernetzung der Grünen mit der Wirtschaft, erzählte aber auch von der Situation in Parsdorf und kritisierte die visionslose CSU Politik im Hinblick auf Flächenversieglung, Verkehrs- und Sozialpolitik.

Grüne Politik ist Mitmach-Politik, jede*r hat die Möglichkeit sich a f einem Parteitag einzubringen und das Glück zum Beispiel mit Redebeiträgen zu versuchen. Die Stimmung war trotz des vollen Programms bestens und das Ziel, eine Regierungsbeteiligung bei der Landtagswahl 2023, haben wir bereits fest ins Auge gefasst.

Einen Nachbericht und auch die Reden und kompletten Mitschnitte von Samstag und Sonntag findet ihr hier: https://www.gruene-bayern.de/termin/ldk2021/

Die engagierte Rede von Sarah Onken können Sie hier nachlesen

und nachverfolgen auf dem YouTube-Video ab 6:43:48

 

« Zurück | Blog: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.