• Corona-Test: lückenlose Diagnose in Senioreneinrichtungen erforderlich; ©Foto:WiR_Pixs; pixabay.com

Tragische Corona-Ausbrüche

Im Seniorenzentrum Markt Schwaben

Teilen!

Die Quote der Corona-Infizierten in den Heimen im Landkreis beträgt 57%. Die Sterbefälle sind dramatisch. Die Kreistags-Grünen gehen den Ursachen auf den Grund um ähnliche Katastrophen künftig zu vermeiden.

31. Jan. 2021 –

Laut Auskunft des Bayerischen Gesundheitsministeriums lebte fast die Hälfte aller Menschen, die an Corona sterben, in Senioren und Pflegeheimen. Auch im Landkreis Ebersberg ist die Gefahr einer Infektion in den Heimen sehr groß. Die Quote der Infizierten in Heimen aller Art zur Gesamtzahl der Infizierten im Landkreis beträgt 56,6 Prozent. Nur in 2 Einrichtungen der Pflege im Alter sind bisher keine Infektionen festgestellt worden. Der Anteil der Verstorbenen, die in Seniorenheimen untergebracht waren, liegt in unserem Landkreis bei mindestens der Hälfte.

Das heftige Infektionsgeschehen im Seniorenzentrum Markt Schwaben, das am Dreikönigstag offenbar wurde, hat in der Folge dazu geführt, dass 19 BewohnerInnen die Krankheit nicht überlebt haben. Eine Tragödie für zahlreiche Angehörige. Ganz offensichtlich waren die Präventionsmaßnahmen nicht geeignet, die Menschen dort zu schützen.

Als eine wichtige Maßnahme wurde dann eine Allgemeinverfügung für den Landkreis erlassen, nach der alle BewohnerInnen in Seniorenheimen zweimal wöchentlich getestet werden müssen.

Doch niemand weiß, wie sich die Pandemie weiter entwickelt. Deshalb müssen alle Maßnahmen in den Senioreneinrichtungen darauf hin überprüft werden, wie das viel besser gelingen kann.

Der erste Schritt muss sicher sein, die Ereignisse vor dem Ausbruch genauestens zu analysieren. Deshalb stellt die Fraktion der Grünen im Kreistag eine Anfrage, deren Beantwortung helfen soll, ähnliche Katastrophen künftig zu vermeiden.

Von: Reinhard Oellerer

 

« Zurück | Blog: Nachricht »

Termine

15. Mär, 19:30 Uhr

Online-OV Treffen Markt Schwaben

Interessierte und Mitglieder sind herzlich eingeladen

16. Mär, 19:30 Uhr

Digitalisierung

Wie kann sie uns bei Energiewende, Klimaschutz und Verkehrswende helfen?

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.