Seniorenkonzept für Poing

Teilen!

06. Jul. 2022 –

Auf der letzten Gemeinderatsitzung stellten die Seniorenbeauftragten Frau Kerstin Bachmann und Herr Volker Sterker das Seniorenkonzept der Gemeinde Poing vor. Es enthält eine umfangreiche Analyse der aktuellen Situation und weist Perspektiven für das zukünftige Leben von Senioren in Poing auf. So wurde für alle Wohngebiete die Zahl der Personen in den Altersgruppen 55-64 Jahre und 65+ sowie eine Prognose der Bevölkerungsentwicklung 65+ bis zum Jahr 2033 in Poing dargestellt. Gegenwärtig wohnen die meisten Senioren im Süden bzw. Zentrum des Ortes. Langfristig wird aber die Anzahl an Senioren im Poinger Norden anwachsen. Für jede Altersgruppe gilt es daher die Bedürfnisse zu berücksichtigen.

Um möglichst lange ein selbstbestimmtes Wohnen zu Hause zu ermöglichen, wurden vielfältige Möglichkeiten aufgeführt, von unterstützenden Hilfen für Senioren und ihre pflegenden Angehörigen über Barrierefreiheit bis hin zu niederschwelligen Treffpunkten. Das wird auch in Poing Nord in den noch möglichen Bebauungen zu berücksichtigen sein. Nicht zuletzt fühlen sich heutzutage viele Fünfundsechzigjährige keinesfalls als dem „alten Eisen“ zugehörig, sondern bringen sich und ihre Erfahrung gern voller Elan ins gesellschaftliche Leben ein.

Das Seniorenkonzept ist eine sehr gute Basis für die Zukunft, an der sich der Gemeinderat mit seinen Maßnahmen orientieren kann. Vielen Dank an Frau Bachmann und Herrn Sterker!

« Zurück | Blog: Nachricht »

Termine

19. Sep, 19:30 Uhr, Poing

OV Treffen Poing

Die Poinger Grünen laden zu ihrem öffentlichen Treffen ein

07. Oct, 19:30 Uhr, Ebersberg

Pol. Werkstattgespräch: Städte gehen...

Brauchen wir ein anderes Wirtschaftsmodell?

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.