• Foto: T_Kroll

Schwarzer Tag für Baumbestand!

Antrag auf eine Baumschutzverordnung abgelehnt

Teilen!

04. Apr. 2021 –

Ein schwarzer Tag für Kirchseeons Baumbestand!

In der gestrigen Gemeinderatssitzung wurde der gemeinsame Antrag von SPD-Fraktion und Grüner Liste Kirchseeon von der gesamten CSU samt Bürgermeister, FDP und UWG ( mit Ausnahme des 2. Bürgermeisters) abgelehnt.

Man war zu keinem Kompromiss oder wie im Antrag gefordert, zu einer gemeinsamen Erarbeitung einer für Kirchseeon zugeschnittenen Baumschutzsatzung bereit.

Die alte Satzung, in der schützenswerte Bäume kartiert waren wurde aufgehoben und unser Antrag eine Baumschutzsatzung einzuführen, bei der alle Bäume ( Ausnahmen hätte man gemeinsam diskutieren wollen, sowie auch den Stammumfang, ab wann ein Baum geschützt werden soll ) wurde abgelehnt.

Jetzt haben Kirchseeons Bäume absolut keinen Schutz mehr und sind der Willkür, besonders von großen Bauträgern, ausgesetzt. Man konnte diese Willkür erst kürzlich bei den massiven Rodungen auf dem Gelände des Berufsförderungswerks sehen und vor nicht allzu Zeit, auf Gemeindegrund am Kinderhaus, rodete man die 200 Jahre alte Linde, die man erhalten hätte können, da sie am Grundstücksrand stand und ein wunderschöner, ortsprägender Baum war.

Durch Nachverdichtung der Grundstücke, Baurecht vor Baumrecht und jetzt durch das Fehlen einer Satzung, findet auch keine Ersatzpflanzung oder Beratung durch die untere Naturschutzbehörde mehr statt und wir werden in kurzer Zeit viele Bäume verlieren. Viele Nachbargemeinden arbeiten, zum Teil seit Jahren erfolgreich und von den Bürgern akzeptiert, mit Baumschutzsatzungen.

Jetzt darf jeder erhaltenswerte und schützenswerte Baum gefällt werden!!

Jeder redet von Klimawandel und Artensterben. Doch so roden die CSU, FDP und UWG den Tieren ihren Lebensraum und uns wertvolle Sauerstofflieferanten, Feinstaubfilter und Temperaturregulierer.

Auch der Klimaschutz ist unsere große gemeinsame Aufgabe der Zukunft!!

Aber wenn man vor Ort etwas für das Klima tun kann, findet sich keine Mehrheit in unserem Gemeinderat und es bleibt nur bei Lippenbekenntnissen.

Die Natur hat leider kein Stimmrecht!

Wir fordern unsere Kirchseeoner Bürger auf, uns aktiv bei dem Schutz der Bäume zu unterstützen. Fordern auch Sie eine Baumschutzsatzung ein!

Die Gemeinderäte der Grünen Liste und der SPD Fraktion:

Andrea Oberhauser-Hainer ( 3. Bürgermeisterin), Natalie Katholing, Dr. vet. Susanne Höpler, Bettina Moder, Bernhard Buckl und Rüdiger Za.

Barbara Bittner, Diana Thalhammer, Domenico Ciccia und Thomas Kroll.

Pressestimmen:

SZ: "Ein schwarzer Tag für Kirchseeons Baumbestand"

 

 

 

 

« Zurück | Blog: Nachricht »

MdL Martin Stümpfig: Ja für die 5 Windräder im Forst

Ludwig Hartmann für "Windkraft" im Forst

Aufzeichnung WebSeminar zum Bürgerentscheid Windenergie im Ebersberger Forst

Termine

20. Mai, 19:30 Uhr

Online Stammtisch

Grüne Forstern/Pastetten & Christoph Lochmüller

02. Jun, 20:00 Uhr

Grüner Treff in Zorneding

08. Jun, 19:30 Uhr

Müllvermeidung

Offener Treff der Plieninger Grünen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.