S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Regelmäßig Neuigkeiten aus dem Ebersberger Landkreis? Hier für den Newsletter anmelden

Schulkinder vor Infektionen schützen

Kreistags-Grüne fordern Hygienekonzept

Teilen!

29. Aug. 2020 –

Überfüllte Schulbusse sind in Zeiten der Corona-Pandemie für unsere Schülerinnen und Schüler nicht zumutbar. Da ein Großteil der Schulkinder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule fahren, fordern die GRÜNEN im Ebersberger Kreistag rechtzeitig vor dem Beginn des neuen Schuljahres dazu auf, ein umfassendes Hygienekonzept für den Weg zur Schule zu erstellen.

Auf vielen Schulbuslinien im Landkreis waren die Busse vor Corona übervoll. Nach wenigen Kilometern Fahrt waren die Scheiben oft schon beschlagen. Dies wären optimale Voraussetzungen für eine Ansteckung. Der Landkreis muss als Organisator und Besteller der Schulbuslinien ein Hygienekonzept für einen sicheren Schulweg erstellen.

So wäre es zum Beispiel sinnvoll, die maximale Besetzung im Bus auf 80 Prozent der Sitzplätze zu beschränken. Außerdem muss das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes streng eingehalten werden. Eventuell können auch die Schulen die Zeiten des Schulbeginns variieren. Angesichts der ausbleibenden Busreisen im Tourismusbereich stehen den regionalen Busunternehmen viele Reisebusse zur Verfügung, die zusätzlich eingesetzt werden können.

schriftliche Anfrage der Fraktion der Grünen im Ebersberger Kreistag an Landrat Robert Niedergesäß 

Nachtrag vom 1.9.20:

Am letzten Augusttag – gut eine Woche vor Schulbeginn – wurde beschlossen, dass die Staatsregierung die Kosten des Einsatzes von zusätzlichen Fahrzeugen zu 100% übernimmt. 

Die Landtagsgrünen waren also erfolgreich mit ihrer Forderung für ein deutliches und schnelles finanzielles Engagement der Staatsregierung, damit die Kommunen – egal wie sich ihre Finanzkraft darstellt – zum Schulanfang zusätzliche Fahrzeuge bereitstellen können.

Die Entscheidung ist gut und wichtig – aber sie kommt denkbar spät. Es bleibt nur wenig Zeit bis zum Schulstart. Jetzt müssen die Kommunen schleunigst Kontakt mit ihren Busunternehmern aufnehmen und zusätzliche Busse bestellen. Die Busunternehmer müssen Busfahrer kurzfristig einstellen und ihre Reisebusse aus den Depots holen. Alles keine einfache Sache innerhalb einer Woche. Aber für unsere Busunternehmer ist es in Zeiten, in denen Busreisen nahezu komplett ausfallen, auch ein wichtiges Standbein. 

Antwort von Landrat Robert Niedergesäß vom 4.9.20

 

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Termine

28. Sep, 19:00 Uhr

Grüne Runde in Parsdorf

Hauptthema: Umfahrung Parsdorf Weißenfeld

04. Okt, 13:30 Uhr, Aßling

Wanderung zum Nikasreuther Wirt

Mit den Aßlinger Grünen

07. Okt, 19:30 Uhr

Grüner Treff

Offener Treff der Plieninger Grünen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.