S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Es würde uns freuen, wenn wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Kreisverband, der Kreistagsfraktion und den Gemeinden des Landkreises Ebersberg informieren könnten. Sie können sich hier zu unserem Newsletter anmelden

LDK in Lindau

Bericht von Ronja Ofner zur LDK

Teilen!

24. Okt. 2019 –

 

Am 19. und 20. Oktober 2019 fand die Landesdelegiertenkonferenz der bayerischen Grünen imwunderschönen Lindau am Bodensee statt. 

Am Samstag begann die Versammlung mit einer politischen Aussprache. Neben dem Angriff der Türkei auf Syrien, dem furchtbaren rechtsextremistischen Anschlag von Halle und der Klimakrise  in der wir uns unmittelbar befinden, fanden auch erfreuliche Themen, wie der grüne Wahlerfolg zuletzt bei der Europawahl und der 40. Geburtstag der bayerischen Grünen Platz in den Reden. Anschließend wurde ein Antragspaket  zur bevorstehenden Kommunalwahl am 15. März 2020 verabschiedet und einige Kandidat*innen für die Landrät*innen- und Bürgermeister*innenposten vorgestellt.

 

Auch die Grafinger Bürgermeisterin Angelika Obermayr veranschaulichte auf Bitte des Landesvorstands den Delegierten in ihrer Rede, wie schön und erfolgreich es sein kann, eine Grüne an der Spitze der Verwaltung zu haben. Sie appellierte jedoch auch an die Parteimitglieder, sich vor Ort mit allen Menschen auseinanderzusetzen, die Vereine zu besuchen und somit Interesse an den das Stadt- und Dorfleben prägenden Gruppierungen zu zeigen. Außerdem standen Anträge zum Thema „Sozialer Zusammenhalt“ auf der Tagesordnung. Besonders hervorzuheben ist bei diesem Tagesordnung die Gastrede von Verena Bentele, der Vorsitzenden des VDK Deutschland. Verena schilderte in ihrer eindrucksvollen und mitreißenden Rede, wie wichtig es ist, sich dem Thema Armut anzunehmen und bot den Grünen an, das gerne mit ihnen gemeinsam in Angriff zu nehmen. Sie machte deutlich, dass sie dazu bereit ist, für dieses Thema mit allen Parteien nach einer Lösung zu suchen, jedoch sei der VDK nicht bereit mit der AfD zusammenzuarbeiten, da diese sich nicht für alle von Armut bedrohten Menschen einsetzen will.  Zudem gab es Anpassungen in der Satzung, in der in Zukunft klar festgelegt wird, dass wir Grüne mit dem Begriff Frauen alle erfassen, die sich selbst so definieren. Damit kann eine Trans*frau, die im - aus grüner Sicht diskriminierenden - Personenstandsrecht noch als Mann gilt, selbstverständlich auf einem Frauenplatz kandidieren. 

 

Der Abend war emotionsreich gestaltet – leicht fiel der Abschied von Mitgliedern aus dem Landesvorstand nicht. Neben Henrike Hahn, die aufgrund ihres Einzugs in das Europaparlament nicht mehr für den Landesvorstand kandidiert, mussten sich die bayerischen Grünen auch von ihrer langjährigen Landesvorsitzenden Sigi Hagl verabschieden. Sehr emotional wurde Sigi Hagl vom Landesvorstand und der Landesgeschäftsstelle persönlich verabschiedet und bekam über ein Video liebe Worte von einigen politischen Wegbegleitern mit. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei Sigi bedanken und wünschen ihr für ihren weiteren grünen Weg alles erdenklich Gute, der sie hoffentlich im März 2020 als Oberbürgermeisterin ins Landshuter Rathaus bringt. Abends ging es bei der Geburtstagsfeier der bayerischen Grünen nicht weniger emotionslos weiter, wobei zunächst Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth von den Anfängen der Grünen in Bayern über den Einzug in den Bundes- und Landtag bis hin zu den heutigen Erfolgen berichtete.  

 

Am Sonntag wurden neben einer neuen Landesvorsitzenden auch der Landesschatzmeister, eine frauenpolitische Sprecherin und eine kommunalpolitische Sprecherin für den Landesvorstand gewählt. Für den Landesvorsitz warfen die Kreisvorsitzende Judith Bogner aus Mühldorf, sowie die Landtagsabgeordnete Eva Lettenbauer ihren Hut in den Ring. Eva Lettenbauer überzeugte die Delegierten und darf nun mit dem im Februar in Bad Windsheim im Landesvorsitz bestätigten Eike Hallitzki die bayerischen Grünen durch den Kommunalwahlkampf und die nächsten zwei Jahre führen. Sascha Müller wurde als Landesschatzmeister wiedergewählt und der Landesvorstand wird durch die frauenpolitische Sprecherin Helga Stiegelmeier und die kommunalpolitische Sprecherin Steffi König aus den Nachbarlandkreisen Erding und Rosenheim erweitert.

 

Zudem wurden neun Mitglieder in den Landesausschuss gewählt. Hierbei freut uns besonders, dass Thomas von Sarnowski aus unserem Landkreis ab sofort Mitglied im Landesausschuss, also dem erweiterten Landesvorstand ist. Herzlichen Glückwunsch, lieber Thomas ! 

« Zurück | Nachrichten »

  • Die Mitglieder des Kreisverbandes auf der LDK - von links: Thomas von Sarnowski, Uwe Peters, Margrit Pricha, Ronja Ofner, Ottilie Eberl und Angelika Obermayr © Wolfgang Schmidhuber 2019
  • Die Spitzenkandidat*innen für die Kommunalwahl im März 2020 © Wolfgang Schmidhuber 2019
  • Die Grafinger Bürgermeisterin Angelika Obermayr bei ihrer Rede © Wolfgang Schmidhuber 2019
  • Thomas von Sarnowski hält seine Bewerbungsrede für den Landesausschuss © Wolfgang Schmidhuber 2019
  • Die Delegierten bei der Abstimmung © Wolfgang Schmidhuber 2019
  • Der neu gewählte Landesvorstand mit dem Landesausschuss © Wolfgang Schmidhuber 2019

Termine

21. Nov, 19:30 Uhr, Glonn

Aufstellungsversammlung in Glonn

Wahl der Kandidat*innen für die Gemeinderatsliste

25. Nov, 19:30 Uhr, Aßling

MdL Dr. Markus Büchler in Aßling

Verkehrspolitischer Sprecher spricht u.a. zum Brenner-Basistunnel

25. Nov, 19:30 Uhr, Poing

OV Treffen Poing

Die Poinger Grünen laden zu ihrem öffentlichen Treffen ein

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.