S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Regelmäßig Neuigkeiten aus dem Ebersberger Landkreis? Hier für den Newsletter anmelden

  • Image by Klaus-Uwe Gerhardt from Pixabay

Klimaschutz – das betrifft jeden

Voraussetzungen für Elektromobilität im Lerchenwinkel geklärt

Teilen!

17. Aug. 2020 –

Vor Kurzem trafen sich Mitglieder der Grünen Gemeinderatsfraktion mit dem Geschäftsführer der Energieagentur Ebersberg, Herrn Stiehler. Wir informierten uns nach den Möglichkeiten der Gemeinde und ihrer Bevölkerung zum Klimaschutz. Er sieht unsere Gemeinde vergleichsweise gut aufgestellt. Poing hat z.B. einen Klimaschutzmanager, ist Mitglied in der Klimaschutzregion des Landkreises Ebersberg und beteiligt sich am Energieeffizienznetzwerk.

Wir haben aber auch mitgenommen, dass die Gemeinde durchaus weitere Möglichkeiten hat, positiv auf das Klima einzuwirken. Jetzt ist Handeln angesagt! Ansatzpunkte wären zum Beispiel:

  • das komplette Energieeinsparpotential der eigenen Liegenschaften mittels energetischer Sanierung, durch bessere Wärmedämmung, Erneuerung von Fenstern und Einsatz moderner Heizungstechnik zu nutzen,

  • die Wertschöpfung bei der Energieerzeugung durch die Verwendung von Photovoltaikanlagen zu erhöhen.

Weitere Punkte prüfen wir gerade und werden diese nach der Sommerpause sukzessive zur Diskussion bringen. Eines der Themen wird die Intensivierung der Öffentlichkeitsarbeit zum Klimaschutz sein.

Wir alle müssen jedoch zuerst unser Bewusstsein hinsichtlich des Klimawandels ändern, damit es zu einer wirklichen Verbesserung kommen kann. Nach diesem Schritt kann man über sein eigenes Engagement nachdenken, wie z.B. Anschaffung einer PV-Anlage, energetische Sanierung der Wohnung oder Änderung von Konsum und Ernährung.

Wir vom Gemeinderat werden unsere Möglichkeiten nutzen, indem wir Anträge zum Klimaschutz stellen. So haben wir beispielsweise kürzlich einen Antrag zur Erweiterung des Baumschutzes eingereicht.

Voraussetzungen für Elektromobilität im Lerchenwinkel geklärt

Ebenfalls letzte Woche hatten wir erneut ein Gespräch mit den Vertretern der ARGE Poing „Am Bergfeld“, Herrn Schächtl und Herrn Sloim. Dabei wurden wir ausführlich darüber informiert, wie die Infrastruktur für E-Mobilität im neuen Wohngebiet W7 umgesetzt werden wird. Mittels großzügig ausgelegten Verteilerstationen wird dafür gesorgt, dass der prognostizierte Strombedarf für Ladestrom im häuslichen Bereich, wie auch bei öffentlichen Ladestationen verfügbar ist. Mit vorgerüsteten Kabelleerrohren wird den Bauträgern die Möglichkeit gegeben, dass sie die benötigten Starkstromleitungen von den Verteilerstationen bis zu den Häusern bzw.Tiefgaragen verlegen können. Damit sind die Voraussetzungen vorhanden, damit im W7 E-Mobilität Realität werden kann.


Für den Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen
Daniel Becker, Gemeinderat
E-Mail: info@gruene-poing.de

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Termine

28. Sep, 19:00 Uhr

Grüne Runde in Parsdorf

Hauptthema: Umfahrung Parsdorf Weißenfeld

04. Okt, 13:30 Uhr, Aßling

Wanderung zum Nikasreuther Wirt

Mit den Aßlinger Grünen

07. Okt, 19:30 Uhr

Grüner Treff

Offener Treff der Plieninger Grünen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.