Keine Panik

Windkraftprojekt im Ebersberger Forst kommt

Teilen!

Kreistagsfraktionssprecherin Waltraud Gruber und Landessprecher der Grünen Thomas von Sarnowski sehen keine Gefahr für die fünf geplanten Windräder im Ebersberger Forst.

29. Dec. 2021 –

Trotz finanzieller Probleme des Windkraft-Projektanten Green City AG werden die fünf geplanten Windenergieanlagen im Ebersberger Forst gebaut, davon gehen Waltraud Gruber und Thomas von Sarnowski aus und bleiben gelassen:

  • Wir sehen keine Gefahr für die Windräder im Ebersberger Forst
  • Green City ist nicht insolvent, sondern lediglich in Schieflage geraten
  • Restrukturierung abwarten, Green City will ja weitermachen
  • Alle Gelder des Landkreises sind im Gutachten mit zukünftigem Nutzen gut angelegt - deren Wert kann nicht verloren gehen
  • Die neue grüne Bundesregierung will Planung & Genehmigungen der Erneuerbaren Energien vereinfachen und beschleunigen - das senkt die Kosten erheblich
  • Neue Windräder sind effektiver & Gestehungskosten je kWh niedriger - wir sehen keine Gefahr für Profitabilität des Projekts im Forst
  • Selbst wenn eine Insolvenz eintreten sollte: Standortsicherungsverträge mit bereits abgeschlossenem, erfolgreichen Bürgerentscheid sind sehr attraktiv und würden im schlimmsten Fall leicht einen Abnehmer finden

dazu ein Bericht der Ebersberger Zeitung

« Zurück | Blog: Nachricht »

Termine

19. Sep, 19:30 Uhr, Poing

OV Treffen Poing

Die Poinger Grünen laden zu ihrem öffentlichen Treffen ein

07. Oct, 19:30 Uhr, Ebersberg

Pol. Werkstattgespräch: Städte gehen...

Brauchen wir ein anderes Wirtschaftsmodell?

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.