S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Es würde uns freuen, wenn wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Kreisverband, der Kreistagsfraktion und den Gemeinden des Landkreises Ebersberg informieren könnten. Sie können sich hier zu unserem Newsletter anmelden

  • Blick vom OHA! aus auf die Schulbaustelle am 1.8.2018

Juli 2018 - aus dem Gemeinderat Vaterstetten

01. Aug. 2018 –

Neues aus dem Vaterstettener Gemeinderat – Juli 2018

Die letzte Sitzung vor der Sommerpause begann mit einem sehr unerfreulichen Tagesordnungspunkt. Nachdem beim Schulneubau am Sportgelände bisher die Kostenentwicklung im Großen und Ganzen nicht zu beanstanden war, wurde uns bezüglich der auszuführenden Fliesenlegearbeiten in Schwimmbad und Schule eine Verdoppelung der Kosten verkündet. Laut Herrn Schlömilch von der Verwaltung sei hierfür sowohl eine fehlerhafte Kostenberechnung als auch die allgemein zu beobachtenden Preissteigerungen im Baugewerbe verantwortlich. Insgesamt sei die Kostenentwicklung des Projekts allerdings im vorgegebenen Rahmen.

Der Ausbau barrierefreier Wahllokale war Inhalt eines SPD-Antrags, der anschließend behandelt wurde. Mit einer Gegenstimme (Herr Uhl) wurde diese Selbstverständlichkeit beschlossen. Die Verwaltung wird alle Wahllokale diesbezüglich untersuchen und dann Vorschläge zur Verbesserung der Situation machen.

Herr Uhl sorgte auch beim nächsten Tagesordnungspunkt für Kopfschütteln bei vielen Kolleginnen und Kollegen. Es ging um mangelhaften Schallschutz an der Bahnlinie durch unser Gemeindegebiet. Die Gemeinde soll sich, so der Antrag, für einen besseren Lärmschutz einsetzen. Da der Bau des Brenner-Basis-Tunnels rasant voranschreitet, ist in wenigen Jahren mit einer dramatischen Zunahme des Zugverkehrs durch unser Gemeindegebiet zu rechnen. Nur wenn sich alle Anliegergemeinden zusammen lautstark bei Bahn und Politik melden, wird etwas getan werden. Die Strecke muss aufgrund der veränderten Sachlage als Neubaustrecke behandelt werden. Für diese gelten erheblich strengere Richtwerte. Letztendlich stimmte der Gemeinderat einstimmig für den Antrag, auch wenn Herr Uhl ihn zunächst lächerlich machen wollte.

Im nächsten Tagesordnungspunkt wurde beschlossen, Teile des gemeindlichen Fuhrparks auf E-Mobilität umzustellen. Dies wird vom Bund mit bis zu 200.000€ bezuschusst. Da einige Fahrzeuge  der Gemeinde ihr Lebensalter erreicht haben und ausgetauscht werden müssen, ist der Zeitpunkt dieser Maßnahme ideal. Außerdem herrschte Einigkeit im Rat, dass die Gemeinde mit gutem Beispiel vorangehen müsse, wenn wir unsere Klimaziele erreichen wollen.

In dieselbe Richtung, nämlich etwas für den Klimaschutz zu tun, ging der nächste Beschlussvorschlag aus dem Umweltamt der Gemeinde. Die Bürgerenergiegenossenschaft 3E ist eine sehr aktive Genossenschaft, die sich um die Stärkung und den Ausbau erneuerbarer Energien verdient macht. Die Gemeinde Vaterstetten ist bisher mit einem Genossenschaftsanteil von 1000 € beteiligt. Der Vorschlag war, vier weitere Anteile zu zeichnen. Auf unseren Vorschlag hin wurde aus der Zeichnung vier weiterer Anteile eine Aufstockung auf neun weitere Anteile. Wir Grüne freuen uns sehr, dass die Kolleginnen und Kollegen unserer Initiative einstimmig gefolgt sind. Auch hier hat die Gemeinde eine Vorbildfunktion. Das Steuergeld der Bürger wird in sinnvolle, zukunftsträchtige Energieprojekte investiert.

Wir wünschen allen Besuchern unserer Homepage einen schönen Sommer!

« Zurück | Nachrichten »

Termine

20. Aug, 12:00 Uhr
„Frag Katharina“
Katharina Schulz, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Landtag, beim Wahlkampfauftakt in Grafing
21. Aug, 18:00 Uhr
Gisela Sengl (MdL) - kommt nach Aßling
Gesundes Essen, saubere Umwelt, fairer Umgang mit Tieren
10. Sep, 20:00 Uhr
Ludwig Hartmann, Fraktionsvorsitzender...
kommt nach Vaterstetten

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen