S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Regelmäßig Neuigkeiten aus dem Ebersberger Landkreis? Hier für den Newsletter anmelden

  • Quelle: Webandi/pixabay

Gemeinde-Fuhrpark soll umgestellt werden

Antrag der Poinger Grünen wurde angenommen!

Teilen!

Sukzessive Umstellung der Gemeinde-eigenen Fahrzeuge auf nachhaltige Antriebe ist nun auf den Weg gebracht.

23. Okt. 2019 –

Wir haben beantragt, dass die Gemeinde Poing den Gemeinde-eigenen Fuhrpark sukzessive auf nachhaltige Antriebe umstellt.

Als nachhaltig gelten derzeit elektrische Antriebe, Brennstoffzellen, die Nutzung regenerativ hergestellter Gase etc. Der jeweilige Stand der Technik ist zu berücksichtigen.  Davon sind betroffen die Fahrzeuge des Bauhofes, der Gemeinde-verwaltung, der Feuerwehr und alle sonstigen, von der Gemeinde finanzierten Kraftfahrzeuge.

Uns ist bewusst, dass es derzeit nicht für jeden Einsatzfall das ideale Fahrzeug mit nachhaltigem Antrieb gibt. Daher sind im Einzelfall die gesamte Ökobilanz und die Kosten zu prüfen, d.h.

  • welche Antriebsart ist die Geeignetste?
  • lohnt sich die Umrüstung eines Fahrzeuges oder
  • ist eine Antriebsumstellung erst bei einer Neuanschaffung möglich und sinnvoll?

Um eine finanzielle Belastung von der Gemeinde zu verringern, sollen mögliche finanzielle Förderungen (z.B. durch den Freistaat Bayern und das Bundesumweltministerium) ausgeschöpft werden.

Auch dieser Antrag wurde in der Gemeinderatssitzung am 17.10.2019 einstimmig angenommen.

Der Baubetriebshof erprobt seit September einen schadstoff-ärmeren Kraftstoff als Diesel (Shell GTL Fuel, der aus Erdgas gewonnen wird) an
3 Fahrzeugen im Praxisbetrieb. Dies begrüßen wir als kostengünstige Übergangslösung.

von: Werner Dankesreiter

« Zurück | Organiser: Nachricht »

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.