• Chance; ©Foto: geralt; pixabay.com

Auswertung: Gleichstellung im Kreistag

Landkreis Ebersberg besser als Landesdurchschnitt

Teilen!

Während in Bayern nur 28% in den Kreistagen Frauen sind, zeigt sich im Landkreis ein positiveres Bild. Vor allem weil die starke Grüne Kreistags-Fraktion den Durchschnitt erheblich verbessert.

01. Jan. 2021 –

Eine Sonderauswertung des Statistischen Landesamtes zeigt, dass in Bayern nur 22% der Gemeinderät*innen in kreisangehörigen Kommunen  und 28% in den Kreistagen Frauen sind.   

Positiv:

Im Kreistag Ebersberg liegt der Frauenanteil bei 40%. Zu verdanken ist das der zweitstärksten Fraktion – den Grünen, die mit 9 Frauen und 6 Männern den Durchschnitt erheblich steigern. 

"Mehr Frauen in der Politik", das haben viele Parteien und Gruppierungen vor der Kommunalwahl im März 2020 versprochen. Daraus geworden ist allerdings oft wenig. Die Ursachen sind laut Auswertung des statistischen Landesamtes die schlechte Vereinbarkeit von Amt und Familie sowie zu wenig Zutrauen und fehlende Lust angesichts möglicher Konflikte. Auch wurden die Frauen auf den Listen oft nach hinten gewählt. Einen Push gibt es lediglich durch die Grünen.

Was ist deren Erfolg in Sachen Frauenquote? Die Grüne Selbstverständlichkeit, dass Frauen von Anfang an wirklich geleichberechtigt in der Partei sind, dass feministische Politik ein Grundpfeiler der Grünen ist, das Frauenstatut und die Themen wie Klimaschutz und Mitmenschlichkeit, die in eine positive Zukunft gerichtet sind.

Die Daten im Kreistag Ebersberg (Frauenanteil):

  • CSU: 9 Frauen, 15 Männer (37,5%)
  • Grüne: 9 Frauen, 6 Männer (60%)
  • SPD: 3 Frauen, 3 Männer (50%)
  • Freie Wähler: 6 Männer (0%)
  • AfD: 1 Frau, 2 Männer (33,3%)
  • FDP: 2 Männer (0%)
  • ÖDP: 1 Frau, 1 Mann (50%)
  • Bayernpartei: 1 Mann (0%)
  • Die Linke: 1 Frau (100%)

Summe im Kreistag Ebersberg: 24 Frauen und 36 Männer (40%)

Wermutstropfen:

Im 12-köpfigen Kreisausschuss, dem wichtigsten Ausschuss des Kreistags, gibt es neben den zwei Grünen Frauen (Waltraud Gruber und Lakhena Leng) immer noch ausschließlich Männer, die die Bürger*innen des Landkreises Ebersberg dort vertreten. „Das ist ganz und gar nicht mehr zeitgemäß, richtig altbacken sogar und kein Abbild unserer Gesellschaft“, so Grünen-Fraktionssprecherin Waltraud Gruber.

Fazit:

Die Grünen sorgen dafür, dass Frauen mehr politisches Gewicht bekommen.

Von: Waltraud Gruber

Von: Waltraud Gruber

« Zurück | Blog: Nachricht »

Termine

12. Apr, 19:00 Uhr

Grüne Runde in Vaterstetten

Virtuelles Treffen zum Austausch und Diskussion grüner Themen

12. Apr, 20:00 Uhr

Digitale Gründe Runde Grafing

Diesmal am zweiten Montag im Monat

13. Apr, 19:30 Uhr

Windenergie im Forst

Offener Treff der Plieninger Grünen

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.