• Zukünftiges Gewerbegebiet

Aßling: Zukunftsweisende Politik?

Teilen!

18. Jul. 2009 –

In der Aßlinger Gemeinderatssitzung am 14.7.09 erfuhren die interessierten Bürgerinnen und Bürger, dass die Planung für ein Industriegebiet an der Rosenheimer Straße, das vom Sandberg bis zum Klärwerk reichen soll, schon weit fortgeschritten ist. Laut Herrn Bürgermeister Lampl geht es nur noch um die Genehmigung des Planungsverbandes und den Bebauungsplan. Wir können uns also freuen auf Discounter, Tankstelle, Waschstraße usw. usw. Selbst wenn die Gemeinde keine Erschließungskosten zahlen muss, kann man entscheidende Fragen nicht außen vor lassen:

  • Wollen die Menschen in Aßling, die Versiegelung einer riesigen Fläche ihres Ortes?
  • Flüsse sind Lebensadern. Gibt es einen Schutz für die Attel?
  • Wie viel Verkehr kommt auf uns zu?
  • Gibt es eine Planung für Verkehrssicherheit und Mobilität für Fußgängern und Radfahrer an der Rosenheimer Straße?
  • Zahlen die neuen Gewerbetreibenden Gewerbesteuer, damit der Gemeinde Geld für Straßensanierungen zur Verfügung steht?
  • Haben die Bürger durch einen neuen Discounter eine bessere Versorgung vor Ort?

In Aßling wird über ein Leitbild für die Zukunft des Ortes diskutiert, an dem sich die Bürger beteiligen können. Was gibt es zu diskutieren, wenn die Planung für ein Industriegebiet schon so weit fortgeschritten ist und der Ort sich dadurch grundlegend verändert?

Von: Uraula von Berg

« Zurück | Blog: Nachricht »

Termine

28. Sep, 19:30 Uhr

Kreisversammlung

in Eglharting

01. Oct, 11:00 Uhr

BuKo

Bundeskongress

07. Oct, 19:30 Uhr, Ebersberg

Pol. Werkstattgespräch: Städte gehen...

Brauchen wir ein anderes Wirtschaftsmodell?

Nachrichten

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.