S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Viel Energie für Grafings neue Energien

Die Energiewende soll in Grafing stattfinden und nicht daran scheitern, dass Stromtrassen nicht gebaut werden können. Denn das Ziel heißt regionale und lokale Energieerzeugung.

Je kleinteiliger die Stromerzeugung organisiert werden kann, umso unabhängiger sind wir von Energiekonzernen und ihren Netzen. Grafing ist durch einen lokalen Energieerzeuger schon in einer guten Position, muss aber weiterhin für eigene Ressourcen sorgen.

Ganz besonders wichtig ist auch das Energiesparen. Hier gibt es noch viel Potential, etwa bei der energetischen Gebäudesanierung. Und am besten fangen wir gleich bei den städtischen Gebäuden an. Die Grünen werden sich dafür mächtig ins Zeug legen.

Von Wolfgang Huber, Pressesprecher OV Grafing
14.02.2014

Grafing, ein attraktiver Wirtschaftsstandort

Grafing bietet ein großes Angebot beim Einkaufen und gewerbliche Vielfalt. Die Stadt und die Grafinger Geschäftsleute bezeichnen sich gerne auch als "Einkaufsstadt".

Diesen Status sollte Grafing weiter erhalten und ausbauen. Damit der Wirtschaftsstandort Grafing mit reger Gewerbetätigkeit, vielfältigem Angebot und sicheren Arbeitsplätzen auch in Zukunft bestehen kann, müssen die Rahmenbedingungen stimmen.

Die Grünen treten stets dafür ein, Grafinger Betriebe in ihrer Entwicklung zu unterstützen und Möglichkeiten für Neuansiedelungen von Betrieben zu schaffen. Insbesondere sollten mit der Grafinger "Wirtschaftspolitik" Unternehmen mit zukunftsorientierter Ausrichtung angesprochen werden, etwa aus den Branchen Erneuerbare Energien und Informationstechnologie.

Viel Potential für Energiesparen und Umweltschutz


Viele Grafinger Wohn-und Geschäftshäuser sind energietechnisch nicht auf dem Stand der Zeit. Es besteht eine großer Nachholbedarf bei Wärmedämmung, modernen Heizsystemen, Energieerzeugung und wirtschaftliche Nutzung. Ein wesentlicher Teil der in den nächsten Jahren erforderlichen Investitionen kann Grafinger Firmen zu gute kommen, etwa Handwerksbetriebe mit entsprechendem Leistungsangebot oder Techniker und Ingenieure für Planungen.

Die Grünen unterstützen alle Initiativen für zukunftsorientierte Techniken und Methoden zur Energieerzeugung und Nutzung. Dies beinhaltet auch städtische Aktivitäten zu mehr energietechnischer Eigenständigkeit.


Von Wolfgang Huber, Pressesprecher

 

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen