S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Transparenz, Bürgernähe, Offenheit

Die Grafinger Stadtpolitik ist nicht immer leicht nachvollziehbar. Zu oft fühlen sich die Bürger nicht gut informiert. Sie wollen aber mitgenommen werden, wenn etwa wichtige Bauprojekte oder neue Straßen beschlossen werden.

Die Grünen fordern schon seit jeher mehr Transparenz, mehr Bürgernähe, bessere Informationen, etwa durch ein garantiertes Recht zur Informationsfreiheit. Dann kann sich jeder im Rathaus über fast alles erkundigen. Vielleicht muss er das aber künftig gar nicht mehr, weil es viele Information schon online gibt, in einem frei zugänglichen
Bürgerinformations-System, das alle Daten, Fakten, Sitzungsprotokolle und den aktuellen Entwicklungsstand aller städtischen Projekte aufzeigt. Dass der Datenschutz dabei gewahrt wird, versteht sich von selbst.

Dafür ist ein neuer Politikstil nötig, für den die Grafinger Grünen stehen. Und dazu gehört auch mehr Austausch mit den Bürgern und den Vertretern der anderen Parteien im Stadtrat.

Grafing kann sich dann am besten weiter entwickeln, wenn offen über alle Vorhaben und Probleme gesprochen wird. Dann kommen wir zu Lösungen, die für Grafing die besten Ergebnisse bringen.

Von Wolfgang Huber, Pressesprecher OV Grafing

14.02.2014

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen