S

Bündnis 90/Die Grünen

im Landkreis Ebersberg

Kommunalwahl 2014

am 16. März wird unser Glonner Gemeinderat neu gewählt. Erstmals treten die Grünen mit einer eigenen Liste an. Natur-und Landschaftsschutz, Energiewende, Behutsamkeit bei der Ortsentwicklung, generationengerechtes Bauen, Verkehrspolitik auch für Fußgänger und Fahrradfahrer, das sind unsere Kernanliegen.

Hier stellen sich unsere Kandidatinnen und Kandidaten persönlich vor. Sie werden feststellen: unser Team ist gut gemischt. Wir sind überzeugt, dass sie alle den Gemeinderat auf ihre Art persönlich bereichern würden. 

Platz 1 - Fritz Gerneth

Fritz Gerneth

Ich bin vor 57 Jahren in Rosenheim geboren und wohne seit 24 Jahren mit meiner Frau Christine in Glonn. Wir haben vier erwachsene Kinder. Umwelt- und Naturschutz haben mich schon als Jugendlichen zu den Grünen gebracht. Besonders wichtig ist mir die Energiewende. Deshalb arbeite ich im Vorstand des Aktionskreises Energiewende Glonn, habe mehrere Bürgersolarkraftwerke initiiert und am Ausbau des gemeindlichen Nahwärmenetzes mitgewirkt. Seit 2013 bin ich Beirat der Bürgerenergie-Genossenschaft Ebersberg.

Ich wünsche mir eine behutsame Ortsentwicklung und eine kritischere Prüfung von Neubauvorhaben mit Rücksicht auf Landschaftsverbrauch und Flächenversiegelung. Mehr Augenmerk will ich in Glonn auf Fußgänger und Radfahrer lenken.

Ich bin gerne im Freien unterwegs, z. B. bei Fernradreisen und Bergwandern. In Glonn verbinde ich das Nützliche mit dem Sportlichen, indem ich - nicht nur zu Wahlkampfzeiten - das Fahrrad dem Auto vorziehe. Ich mag klassische Musik und gemeinsames Musizieren, z. B. als Sänger im Kirchenchor. Daneben spiele ich auch mit Begeisterung Klavier.

Platz 2 - Ilona Mennerich

Ich lebe seit drei Jahren mit meinem Mann und unseren drei Kindern in Schlacht. Wir fühlen uns hier sehr wohl und schätzen besonders die Freundlichkeit, mit der unsere Nachbarn uns aufgenommen haben.

Als Mutter ist mir wichtig, dass meine Kinder sich möglichst selbständig und sicher im Straßenverkehr bewegen können. In unserer Freizeit radeln wir gerne, im Sommer auch zum Baden. Ich bin studierte Pädagogin,
arbeite aber seit einem Jahr als Gartenpflegerin.

Die Natur liegt mir sehr am Herzen. Ich freue mich, meinen Kindern die Tiere und Pflanzen unserer Umgebung zu zeigen. Ich liebe die Arbeit draußen im Garten und freue mich, wenn ich durch gesundes Wachstum, viele Blüten und gute Ernte belohnt werde.

"Bündnis 90/Die GRÜNEN" ist meine politische Heimat, weil ich den Klimawandel für eine ernste Bedrohung halte und dagegen mit politischen Mitteln kämpfen möchte.

Platz 3 - Joachim Hellriegel

Ich bin 1954 in Rheinland-Pfalz geboren, in Stuttgart groß geworden, und lebe seit über 30 Jahren im Landkreis Ebersberg. Ebenso wie meine Frau Renate habe ich zwei Kinder aus erster Ehe.

Meine Arbeit als Leitender Angestellter einer Behindertenwerkstatt lehrte mich die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung, aber auch älterer Menschen zu achten.

Unser Haus in Glonn bauten wir in Passivbauweise, dabei setzten wir uns intensiv mit Energieverbrauch und Energieeinsparung auseinander. Seither engagieren wir uns auch im Aktionskreis Energiewende Glonn.

Ich setze mich ein

  • für eine nachhaltige und behutsame Ortsentwicklung
  • für die Stärkung der regionalen Wirtschaft
  • für mehr Transparenz in politischen Entscheidungen

damit Glonn auch künftig für junge und ältere Menschen lebenswert bleibt.

Ich bewege mich gern in der Natur, mag die Arbeit im Garten, schätze guten Wein und liebe Musik ( Klassik/Jazz).

Platz 4 - Dr. Eva Heidenberger

Ich bin 53 Jahre alt, verheiratet und Mutter dreier erwachsener Kinder.

Als Fachtierärztin für Verhaltenskunde habe ich mich vor sechs Jahren mit einer kleinen Praxis in Glonn selbstständig gemacht. In den letzten Jahren bin ich auch als Lehrerin für Naturwissenschaften an einer Montessori-Schule tätig.

Politisch stehe ich den Grünen nahe, bin aber kein Parteimitglied.

In der Gemeinde wünsche ich mir Transparenz und zielorientierte, auch überparteiliche Zusam menarbeit, nicht zuletzt für die Erhaltung einer gesunden Umwelt.

Platz 5 - Andrea Wörndl

Ich bin 1973 geboren und lebe mit Mann und zwei Kindern seit 2000 in Herrmannsdorf. Dort arbeite ich bei den Landwerkstätten als Umwelt- und Qualitätsbeauftragte.

Von meinem Vater lernte ich mich da, wo ich lebe, auch politisch einzubringen.

Meine tägliche Arbeit in einem ökologisch ausgerichteten Unternehmen weckte mein Interesse für Themen rund um die Landwirtschaft, Tierhaltung, gesunde Lebensmittel und regionale Wertschöpfung.

Platz 6 - Dr. Christian Schulz

Als Facharzt für Anästhesie arbeite ich an einer Münchner Universitätsklinik.  Ich bin verheiratet, habe drei Söhne und lebe seit 2006 in Herrmannsdorf.

Wir müssen alltägliche Dinge wie Mobilität, Ernährung, Konsumverhalten neu denken, um für uns und unsere Kinder ein lebenswertes Umfeld zu erhalten. Ein kleiner Beitrag dazu ist unser "Semmel-Express": Nur einer aus der Nachbarschaft fährt sonntags zum Semmeln-Holen. Ich mache das mit dem Elektro-Liegedreirad meiner Frau. So sparen wir im Jahr bis zu 250kg CO2.

Platz 7 - Renate Hellriegel

Ich bin 58 Jahre alt, in Siebenbürgen aufgewachsen, arbeite als Arzthelferin, und habe aus erster Ehe zwei erwachsene Kinder. In meiner Freizeit gehe ich am liebsten in die Berge, sommers wie winters.

Politisch aktiv wurde ich, als wir durch unseren Hausbau in Glonn auf Menschen trafen, die sich für die Energiewende engagieren. Eine Gemeinde wie Glonn wird erst durch den Einsatz ihrer Bürger zu einem lebendigen und liebenswerten Ort. Dazu möchte ich beitragen.

Platz 8 - Walter Ismaier

Ich bin 1942 in München geboren und lebe seit 1977 in Glonn. Bis 2004 war ich Lehrer für Latein, Sport und Ethik in Ottobrunn. Freude machen mir Bergsport, Radfahren, Gärtnern und Singen im Chor. Als "Grüner" habe ich von Gründung an bei KommA, AEG 2020 und Bund Naturschutz mitgearbeitet.

Glonn mit seiner Infrastruktur und Landschaft ist ein guter Ort,und ich engagiere mich gerne dafür, dass das so bleibt.

Platz 9 - Burgl Ismaier

Ich lebe seit 1977 in Glonn, bin Heilpraktikerin und Öko-Weinhändlerin. Für die Grünen war ich von 1990 bis 1996 im Kreistag. Chorsingen, Wandern und Lesen sind meine Lieblingsbeschäftigungen.

Für Glonn wünsche ich mir mehr Fußgängerfreundlichkeit. Damit meine ich Gehwege ohne Stolperfallen, mehr Fußgängerüberwege und weniger Ehrfurcht vor dem motorisierten Verkehr.

Platz 10 - Stefan Hesselschwerdt

Ich wohne seit zwölf Jahren in Glonn, bin 42 Jahre alt und lebe hier mit meiner Freundin. Als Diplom-Ingenieur (FH) für chemische Technik bin ich Abteilungsleiter in einem Münchner Großunternehmen.

Mein Hobby ist Kochen und ich schätze gesunde Lebensmittel von regionalen Erzeugern. Ich genieße bei meinem Lieblingssport die Läufe in der näheren und weiteren Umgebung von Glonn und nutze die kulturellen Angebote in Glonn intensiv und mit viel Freude.

Platz 11 - Susanne Schmid

Geboren (1957) und aufgewachsen bin ich in München. Nach dem Abitur machte ich eine Lehre im Garten- und Landschaftsbau, 1987 schloss ich mit der Meisterprüfung "Gemüsebau" ab.

Ich interessiere mich für ökologische Themen, insbesondere für die Optimierung des Biogemüseanbaus. Schon ab 1983 bauten mein Mann und ich in Glonn unsere Bioland-Gärtnerei auf.

Platz 12 - Werner Schmid

Ich bin 1956 in München geboren. Nach Fachabitur und Ingenieurstudium an der FH in München leistete ich Zivildienst bei der Evangelischen Studentengemeinde. Damals wurde ich Anhänger der Friedens-, Ökologie- und Anti-AKW-Bewegung.

Wir haben drei erwachsene Kinder und wohnen in Herrmannsdorf, bei unserer Bioland-Gärtnerei.

Platz 13 - Maria Timmermann

Seit 1983 wohne ich in Frauenreuth, wo meine beiden Kinder Konstantin und Miriam aufgewachsen sind. Von 1990 bis 1996 war ich für die Grünen im Kreistag.

Über 20 Jahre war ich Lehrerin an der Glonner Schule. Seit zwei Jahren bin ich Konrektorin in Aßling, habe aber immer noch viel Kontakt zu meiner alten Schule.

Platz 14 - Ditmar Bachmann

Ich bin 1950 in Marburg geboren und habe in Münster und Freiburg Mathematik studiert. Nach vielen Jahren als Softwareentwickler bei Siemens wechselte ich vor einigen Jahren ins Lehrfach, jetzt unterrichte ich Mathematik und Informatik am Grafinger Gymnasium.

Mir liegt vor allem die erfolgreiche Umsetzung der Energiewende am Herzen - auch in Glonn, wo ich mit meiner Frau und zwei Kindern lebe. Meine Hobbies sind klassische Musik, Schach und Lesen.

Platz 15 - Claudia Siedle-Ruane

Ich bin in Glonn aufgewachsen, bin seit 25 Jahren verheiratet und habe drei Söhne.

Ich arbeite als Mathematiklehrerin in den Abschlussklassen der Montessori-Schule Niederseeon und bin Geschäftsleiterin der KiJuFa-Kita Glonn.

Ich bin passionierte Chorsängerin und unternehme ausgedehnte Spaziergänge mit meinem Hund Amy.

Platz 16 - Gundel Meistring

Ich bin 69 Jahre alt, habe fünf erwachsene Kinder und acht Enkelkinder. In Glonn lebe ich seit 1976. Von Beruf bin ich Grundschullehrerin.

Neben meiner Familie haben mich meine ehrenamtlichen Tätigkeiten stets ausgefüllt: Zwölf Jahre Kleinkinderturnen beim WSV Glonn, 18 Jahre für die Tschernobyl-Kinder, 21 Jahre leitete ich die Bund-Naturschutz-Kindergruppe, seit 2007 bin ich auch Vorsitzende der Ortsgruppe.

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von Bündnis 90/Die Grünen